Bamberg — Nachdem Lukas Köhler vom MTV Bamberg bei der bayerischen Jugend-Meisterschaft im Tennis in Ingolstadt das Viertelfinale erreicht hatte, freute er sich jetzt über den Sieg beim Jugendranglistenturnier des TC RW Erlangen. Diesmal startete er sogar eine Altersklasse höher in der U14.
Im gut besetzten Feld der 26 Spieler war Köhler an Position 4 gesetzt. Im gesamten Turnierverlauf zeigte der MTVler seine zur Zeit bestechende Form und beherrschte seine Gegner nach belieben. Im Halbfinale hatte er gegen Nick Abe (TC RW Erfurt) beim 6:1, 6:2 keine Probleme, und auch im Finale konnte Alexander Pfeifer (1.FC Nürnberg) dem MTV-Talent nicht gefährlich werden. Souverän siegte Köhler mit 6:3, 6:1, gab in keinem Match mehr als vier Spiele ab und holte sich wertvolle Ranglistenpunkte. "Lukas spielt zur Zeit auf sehr hohem Niveau. Eine seiner Stärken ist die Cleverness im Spiel. Er spielt mit viel Überlegung und setzt seine Gegner so oft schachmatt. Kein Wunder, Lukas ist auch einer der besten Jugendschachspieler in Bayern. Das kommt ihm im Tennis zu Gute", so Trainer Harald Bungsche von der Tennisschule Center Court. red