Die Mitgliederzahl bei der Turngemeinschaft (TG) Röttenbach beträgt 525. Sie hat sich positiv entwickelt, wurde in der Hauptversammlung deutlich. Der Verein hat an verschiedenen Wettkämpfen erfolgreich teilgenommen.
René Lochner von der Gerätturnabteilung wünschte dringend einen Abteilungsbeitrag, damit die hohen Kosten der Abteilung aufgefangen werden können. Er berichtete vom Versuch einer Kooperation diverser mittelfränkischer Vereine zur Bildung einer weiblichen Landesligamannschaft. Außerdem sei die Beschaffung einer neuen Unterkonstruktion für die Bodenfläche dringend notwendig.


Verein greift Rücklagen an

Die Abteilung hatte im Vorfeld satzungsgemäß beim Vorstand die Einrichtung eines Abteilungsbeitrages in Höhe von 50 Euro pro Turner beantragt. Der Vorstand hat nach eingehender Beratung zugestimmt. Der Beitrag wird im Mai 2016 zum ersten Mal eingezogen.
Beim Kassenbericht wurde festgestellt, dass die Übungslei-terkosten 2015 erneut sehr hoch waren. Aus den Rücklagen sei eine höhere Summe wegen der Beschaffung der Bodenunterkons-truktion eingeplant. Zuschüsse durch BLSV, Turnbezirk und eine Sonder-Unterstützung durch die Gemeinde müssten geprüft werden.
"Die Gemeinde unterstützt alle Vereine gleichmäßig", sagte Bürgermeister Ludwig Wahl (FW) in seinen Grußworten. In besonderen Fällen und auf Antrag sei eine Sonderunterstützung durch die Gemeinde möglich in Form eines einmaligen Zuschusses.


Höhere Beiträge beschlossen

Folgende Beitragsveränderungen wurden nach eingehender Diskussion einstimmig beschlossen: Kinder: von 38 Euro auf 52 Euro (Erhöhung 1,17 Euro/Monat), Jugend/Studenten: von 46 Euro auf 63 Euro (Erhöhung 1,42/Monat), Erwachsene: von 62 Euro auf 85 Euro (Erhöhung 1,92 Euro/Monat), Senioren ab 65: von 49 Euro auf 65 Euro (Erhöhung 1,33 Euro/Monat), Familien: von 140 Euro auf 190 Euro (Erhöhung 4,17 Euro/Monat), Fördermitglieder: ab 30 Euro. red