Nicht nur Hetzlos trauert um Robert Knüttel, der heute um 13.30 Uhr dort beigesetzt wird. Im Alter von 61 Jahren erlag er seiner schweren Krankheit. Heimatbewusstsein und die Förderung der Jugend sind Knüttels Markenzeichen. Er hinterlässt Ehefrau Renate und drei Kinder.
Robert Knüttel trägt die Ehrennadel des Marktes Oberthulba und ist Inhaber des Landkreis-Kulturehrenbriefes, den er vor zwei Jahren verliehen bekam. In der Begründung heißt es: "Seit 1980 ist Robert Knüttel ununterbrochen für seine Heimatgemeinde Hetzlos tätig. Unter seiner Führung wurde 1985 das Feuerwehrhaus gebaut und ein neues Fahrzeug angeschafft". Bei der Feuerwehr, der Knüttel seit 1973 angehört, bekleidete Robert Knüttel die Ehrenämter des ersten Kommandanten (1980 bis 1997) und des ersten Vorsitzenden (1985 bis 2015). Vor allem die Musik lag Robert Knüttel sehr am Herzen. Als Dirigent der Hetzloser Musikanten griff er auch zur eigenen Posaune und zum Bariton-Horn, oder er sang mit. Robert Knüttel legte viel Wert auf eine erfolgreiche Nachwuchs- und Jugendarbeit. Bis kurz vor seinem Ableben widmete er sich noch aktiv der musikalischen Jugendausbildung.
Seit 1996 arrangierte Robert Knüttel für seine Musikanten das jährliche Pfingstfest im Feuerwehrhaus. Als weiteres Musikereignis gilt das Hetzloser Blasmusik-Open-Air, das auf Knüttels Initiative hin mit zahlreichen Kapellen gefeiert wird. "Unter Robert Knüttels Leitung wurden die Hetzloser Musikanten zum Aushängeschild der Marktgemeinde", heißt es im Kulturehrenbrief, der ihn überdies als "Ideengeber und Macher" beschreibt. Ein weiteres Hobby war für Robert Knüttel der Fußball. Seit 1993 setzte er sich als Betreuer und Trainer für die Jugendmannschaften des FC Thulba ein.
Robert Knüttel wurde am 19. August 1955 in Hetzlos geboren. Er besuchte die Volksschule in Hetzlos und Oberthulba sowie die Berufsschulen in Hammelburg und Bad Brückenau. Nach seiner Ausbildung zum Einzelhandels-Kaufmann blieb Knüttel bei der Hammelburger Firma Pfeifer bis Ende 1981. Anschließend wechselte er zur Verwaltung des Marktes Oberthulba, wo er bis jetzt als Angestellter im Kassenbereich als Verwalter tätig war.