Der Trachtenverein "D'Wiesenttaler" hat in seiner Generalversammlung im März beschlossen, mehr für die Kameradschaft zu tun. So sollen neben den öffentlichen Auftritten alle vier Wochen Vereinsabende stattfinden. Hier wird getanzt und musiziert.
Bisher wurden die Zusammenkünfte von den Mitgliedern gerne angenommen. Der letzte Abend im Vereinslokal Gasthof "Kohlmannsgarten" war garniert mit Ehrungen langjähriger und treuer Mitglieder. "Heute ist ein besonderer Tag", fasste Chantal Thürmer die sehr gut besuchte Veranstaltung zusammen. Sie nahm die Ehrung der Vereinsmitglieder vor, nachdem die beiden Vorsitzenden Alexander Thürmer und Johannes Distler für längere Zeit auf Baustellen in Übersee tätig sind. 50 Jahre halten Annemarie Friedrich, Gabi Spörl und Inge Seybert dem Verein die Treue. Gar 70 Jahre sind Irmtraud Wehrfritz, Richard Sebald und Fritz Wehrfritz dabei.
Wobei Fritz Wehrfritz, Wirt im Vereinslokal "Kohlmannsgarten", seit der Wiedergründung des Traditionsvereines nach dem Krieg die Trachtlerinnen und Trachtler mit Essen und Trinken versorgt.


Goldenes Abzeichen

Helga Wunder ist seit 50 Jahren im Trachtenverein aktiv. Sie bekam von Vorstandsmitglied Yvonne Schneider das goldene Vereinsabzeichen des Trachtenbezirkes Oberfranken ausgehändigt.
Unter der Leitung von Tanzmeister Horst Christa wurde zur Musik der Wiesenttaler Musikanten, diesmal in verkleinerter Besetzung, mit den Brüdern Gerd und Harry Seybert sowie Heinrich Pöhlmann getanzt "was das Zeug hält". Der nächste Abend ist schon terminiert, er findet am 7. Juli statt. Dann folgt bereits der Kirchweihauftritt am 13. August.
Paul Pöhlmann