Roth — Nach elf Stunden sind sie am Ziel gewesen, erschöpft, aber sichtlich erleichtert - wie die Allermeisten. Udo Bruha (Pfarrer), Hans-Jürgen Rauscher (Verwaltungsangestellter) und Jürgen Grimmer (Koch) aus Trabelsdorf haben in Roth ihren ersten gemeinsamen Triathlon gemeistert. "Beim schönsten Challenge starten zu dürfen, war schon immer unser Traum." Und das Studio Franken des Bayerischen Rundfunks (BR) hat diesen Traum realisiert.
Die drei Trabelsdorfer bekamen den Zuschlag vom Studio Franken, für den BR in Roth ins Rennen zu gehen. Die Vorbereitungen wurden in Fernseh-, Radio- und Internetbeiträgen festgehalten. So durften sie zuvor mit der 27-jährigen Profi-Triathletin Anja Beranek aus Nürnberg trainieren, sich Tipps für den Start in Roth holen. Ironie des Schicksals: Anja Beranek kam in Roth nicht ins Ziel, sie musste beim Radfahren nach einem technischen Defekt passen. Die drei Trabelsdorfer Triathleten haben ihr Ding dagegen durchgezogen.
Als feststand, dass die drei Hobbysportler in Roth starten, haben sie ehrgeizig trainiert. Seit März ist Rauscher gut 4000 km auf dem Rad unterwegs gewesen - 180 km fahren, das geht nicht ohne gute Vorbereitung. Genauso wie beim Schwimmen. Für den ehemaligen Leistungsschwimmer Bruha war es eine besondere Herausforderung - die 3,8 km im freien Gewässer. Und Läufer Grimmer hatte nicht nur den Marathon im Blick, sondern gab als gelernter Koch seinen Mitstreitern auch Ernährungstipps mit auf den Weg. Am Ende waren die drei Trabelsdorfer vor allem eines - stolz, sich auf die heiße Herausforderung eingelassen zu haben. Umso glücklicher waren sie, als sie nach 11:04:50 Std. die Ziellinie überschritten - als echte "Challenge-Finisher". red