Höchstadt — Mit dem zweiten Platz ist Amine Touti vom TSV Höchstadt von den German Open in Ebern im Kickboxen zurückgekehrt. Touti trat im Low Kick bei den Herren in der Klasse -86 kg an, da in seiner Klasse (-81 kg) keine Gegner gemeldet hatten. Im Halbfinale traf der Höchstadter auf Markus Reinbrecht aus Österreich. Touti hätte den Kampf schon in der ersten Runde beenden können, ignorierte allerdings die Anweisungen seines Trainers, der einen schnellen Sieg wollte. Im weiteren Verlauf des Kampfes verletzte er sich bei einem Kick am Fuß und entschied den Kampf nur unter großen Schmerzen und nachdem er endlich Vollgas gegeben hatte vorzeitig für sich.
Gehandicapt musste Touti nun jedoch zum Finalkampf antreten. Hier hatte er gegen den etwas größeren Franz Streitz (Erfurt) Probleme, da der TSV-Athlet den verletzten Fuß nicht wie üblich einsetzen konnte. Der Erfurter nutzte seine größere Reichweite geschickt aus und sicherte sich nach drei Runden einen 2:1-Sieg.
Touti musste sich mit Rang 2 zufrieden geben. Trainer Soßna hofft, dass sein Schützling aus seinem Fehler gelernt und die Verletzung bis zur bayerischen Meisterschaft Mitte April in Rödental auskuriert hat, um dann verletzungsfrei in den Ring steigen zu können. red