Kronach — Die legendäre Seidenstraße, dieser alte Karawanenweg zwischen Europa und Asien, ist gleichzeitig Symbol frühen globalen Kulturaustausches und seit jeher ein Faszinosum für Historiker, wird aber zunehmend von Touristen "entdeckt". Aktuell entstehen mit einer "Neuen Seidenstraße" überraschende internationale Entwicklungen.
Der Sinologe Walter Schinzel-Lang wirft in seinem Vortrag im Vormittagskreis der Volkshochschule Kronach am morgigen Donnerstag, 5. Februar, um 9 Uhr im Treffpunkt (VHS-Haus) Schlaglichter auf Geschichte und Gegenwart der eurasischen Landverbindung. Interessierte sind willkommen. red