Kronach/Lichtenfels — Am zweiten Spieltag der Kreisklasse 2 Lichtenfels waren der SSV Oberlangenstadt und der FSV Ziegelerden erfolgreich. Während die Küpser auswärts punkteten, kassierte der TSV Weißenbrunn II eine verdiente Heimniederlage.

FSV Ziegelerden -
SpVgg Obersdorf 2:0 (2:0)

Das Spiel begann verhalten. Der FSV hatte in der eigenen Hälfte mehr Ballbesitz, und Obersdorf lauerte auf Fehler. In der 5. Minute hatten die Gäste ihre erste von etlichen Torchancen. Nach knapp einer Viertelstunde traf der FSV durch van Bürck aus 20 Metern zum 1:0, als der Ball vom Innenpfosten ins Tor prallte. Die Gäste mussten nun versuchen, das Heft selbst in die Hand zu nehmen. In der ersten halben Stunde hatten sie zweimal die Chance zum Ausgleich, ehe in der 34. Minute auf der anderen Seite Dominik Schirmer von Brendel bedient wurde und sicher zur 2:0-Führung einschoss. Kurz vor der Pause trafen die Gäste den Pfosten.
In der zweiten Halbzeit drängten die Gäste den FSV permanent in dessen Hälfte zurück. In Tornähe kam es etliche Male zum Duell Mayer gegen Nestmann. Der Sieger war jedesmal der FSV-Torwart. Nachdem der FSV den einen oder anderen Entlastungsangriff nicht zum 3:0 verwerten konnte, blieb das Spiel bis zuletzt spannend. In den Schlussminuten trafen die inzwischen verzweifelnden Gäste noch einmal den Pfosten, und in der Nachspielzeit scheiterte Schüpferling noch einmal an Nestmann.
Tore: 1:0 van Bürck (12.), 2:0 D. Schirmer (34.) / SR: Zapf (SV Heubach). ta
TSV Weißenbrunn II -
DJK Lichtenfels 1:3 (1:1)

Der Gast aus Lichtenfels bestimmte von Anfang an das Geschehen, ging aber äußerst leichtfertig mit seinen Torchancen um. So gelang nur ein Treffer durch Torjäger Düßel. Die Weißenbrunner hatten bis kurz vor Pausenpfiff nicht eine einzige Möglichkeit zu verzeichnen. Mit ihrer einzigen guten Aktion erzielte Schramm nach Flanke von Tauber per Volleyschuss den Ausgleich.
Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielgeschehen, doch zogen die Gäste binnen fünf Minuten auf 3:1 davon. Nach dieser Führung ließen sie nichts mehr anbrennen und nahmen hochverdient die Punkte mit. Beim TSV konnten lediglich TW Baumgarten, der eine höhere Niederlage verhinderte, und Rebhan überzeugen.
Tore: 0:1 Düßel (33.), 1:1 Schramm (45.), 1:2 Glätzer (49./ Foulelfmeter), 1:3 Koch (54.) / SR: Haas (Kulmbach). ps

SSV Oberlangenstadt -
Siedl. Lichtenfels 4:2 (3:2)

Die Heimelf beherrschte vom Anstoß weg das Geschehen, machte es sich aber durch ungenaue Pässe und Flanken oft selbst schwer. In der 16. Minute nutzte T. Fischer einen Fehlgriff des Gästetorwart zum 1:0. Sekunden später erhöhte Kleinschmidt mit einem sehenswerten Flugkopfball auf 2:0. Direkt im Gegenzug erzielten die Siedler den Anschlusstreffer. In der 25. Minute setzte sich Weimer auf links durch und passte zu Kleinschmidt, der auf 3:1 erhöhte. Kurz vor der Pause verkürzte
Funk auf 3:2. Dann vernachlässigte der SSV die Defensivarbeit und konnte mit Glück die Führung in die Pause retten.
Nach Wiederanpfiff fand der Gast immer besser ins Spiel. Bis zur 70. Minute war der knappe Vorsprung oft Torwart Grimm zu verdanken. In der Schlussphase nahm der SSV noch einmal Fahrt auf, und die Siedler wussten sich oftmals nur mit Fouls zu helfen. In der Nachspielzeit hämmerte erneut Kleinschmidt einen Nachschuss von Sigmund zum 4:2-Endstand ins Netz.
Tore: 1:0 Fischer (16.), 2:0 Kleinschmidt (17.), 2:1 Scherer (19.), 3:1 Kleinschmidt (25.), 3:2 Funk (40.), 4:2 Kleinschmidt (92.) / SR: Ergin (Coburg). jr