Eine Ära geht zu Ende. Am Freitag, 6. Januar, um 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) kommt die "Legende" Tony Marshall im Rahmen seiner großen Abschiedstournee in die Konzerthalle Bamberg. 80 Konzerte möchte er machen, um seinen vielen treuen Fans ein musikalisches "Danke" für die schönen Jahre zu sagen oder besser zu singen. 60 Jahre steht Marshall auf der Bühne, ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz, erfolgreich als Musicalstar in "Anatevka", Moderator in großen ZDF-Sendungen wie "Lass das mal den Tony machen".
Seine vielen Hits werden unvergessen bleiben: "Schöne Maid", "Ich fang' für Euch den Sonnenschein", "Heute hau'n wir auf die Pauke", "Auf der Straße nach Süden", "Sierra Madre" , "Bora Bora", "Junge die Welt ist schön" und "Die Hände zum Himmel".
Die Konzertbesucher können den Stimmungsmacher der Nation noch einmal mit seinen Evergreens und amüsanten Geschichten aus seinem Leben erleben. Bei dieser großen Tournee mit dabei ist der Sohn des Entertainers, Pascal Marshall. "Vater und Sohn garantieren Entertainment pur, egal ob solo oder im Duett", heißt es in der Ankündigung der Veranstalter.
Die seit Jahren erfolgreiche Senkrechtstarterin "Carina" (Oberpfalz) aus der TV-Sendung "Dahoam is dahoam" zeigt dem Publikum zudem, wie zeitgenössisch, facettenreich und nicht zuletzt sexy Volksmusik sein kann. Joakin und Otto (die beiden Ladiner) aus Südtirol haben in ihrer erst kurzen Karriere mit dem Grand-Prix-Siegertitel "Beuge Dich vor grauem Haar" Musik-Geschichte geschrieben. Sie sind stets beliebte Gäste in großen Fernsehsendungen.
Ein weiterer Höhepunkt der Show ist Robin Leon: Der Sänger aus dem Elsass hat in diesem Jahr bereits bei vier Sendungen von Stefan Mross' "Immer wieder sonntags" die Sommerhitparade gewonnen. Mit seiner Single "Mein Sommertraum" begeistert Robin Leon das Publikum immer wieder und erobert die Herzen der Schlager-Fans im Sturm.
Tony Marshall und alle weiteren Künstler stehen in der Pause und nach dem Konzert den Besuchern für Autogramme, CD-Verkauf und Erinnerungsfotos zur Verfügung.
Karten sind erhältlich unter anderem in den Geschäftsstellen und Servicepoints der Mediengruppe Oberfranken sowie im Internet unter der Adresse www.tickets.infranken.de. red