Der 13-jährige Alen Mujakic hat in der vergangenen Saison bewiesen, dass er zur Spitze seines Jahrgangs in Bayern zählt. Dabei sammelte das Tennistalent der Coburger Turnerschaft zum ersten Mal auch Ranglistenpunkte für die europäische Jugend U14.
Nach den erfolgreichen Mannschaftsspielen stand die bayerische Jugendmeisterschaft in Augsburg im Turnierkalender. Er gewann in der ersten Runde gegen den ein Jahr älteren Jonas Reitmeier (Burghausen) 6:2/6:4 Erfolg. Kollege aus dem Bayernkader, Maximilian Homberg (RW Freising), der bei den deutschen Jugendmeisterschaften Zweiter wurde, konnte Alen Mujakic nicht stoppen: 6:3/6:1. Der Aschaffenburger Jacob Cadonau war dann etwas zu star. Dennoch erfüllte der Coburger mit dem Viertelfinale als Jahrgangjüngerer, ungesetzter Spieler die Erwartungen der Trainer.
Bei den TE-Turnieren, die europaweit gespielt werden, trat Alen Mujakic glänzend auf. Dabei war er in der U14 der jüngere Jahrgang und musste sich meist durch die schwere Qualifikation spielen. Er erreichte in allen Turnieren das Hauptfeld. In der Wertung mit dem Jahrgang 2002 steht er auf Position 439 und hat sich um 350 Plätze verbessert. Er bleibt damit im Bayernkader bei der U14.