20 Spieler waren dem Ruf der Schachspielvereinigung Burgkunstadt zu den Obermain-Open gefolgt. Lediglich drei Jugendspieler waren diesmal vertreten, so dass sich hier jeder bereits im Vorfeld auf ein Preisgeld freuen konnte. Turnierleiter und Schiedsrichter Jens Güther zeichnete für die Ausrichtung des Turniers verantwortlich. Nach der Bekanntgabe der wichtigsten Regeln wurden die Schachuhren zum Start freigegeben.
Im offenen Turnier wurde unter den gestarteten Spielern aus dem Schachkreis Coburg, Neustadt, Lichtenfels, Kronach auch der Kreismeistertitel ausgespielt. Der letztjährige Kreismeister Michal Michalek vom SV Seubelsdorf wollte seinen Titel verteidigen, aber Ralf Michael Großhans vom SK Weidhausen wollte als TWZ-stärkster Teilnehmer ein Wörtchen mitreden. Doch bereits in der ersten Runde konnte er gegen den stark aufspielenden Karl-Heinz Jacob lediglich eine Punkteteilung erreichen. Dieser zeigte, dass das keine Eintagsfliege war, landete er doch auf dem fünften Rang und fuhr damit den U1800-Rankingpreis ein.
Ab der vierten Runde setzten sich mit Tobias Ammon, Ralf-Michael Großhans und Michal Michalek die drei TWZ-stärksten auf den vorderen Plätzen fest. Nachdem Ammon und Großhans im direkten Aufeinandertreffen keinen Sieger unter sich ausmachen konnten, sollte in der letzen Runde die Entscheidung um die Spitze in der Partie des führenden Ammon gegen den noch amtierenden Kreismeister Michalek fallen. Dabei musste Michalek auf Sieg setzten, denn nur so hätte er den Gesamtsieg erreichen können. Aber Ammon ließ keine Schwächen erkennen und schaffte es damit, Michalek zuerst in Zeitnot zu bringen, um dann noch entscheidendes Material abzustauben. Damit hatte Ammon mit 4,5 Punkten aus fünf Spielen den Sieg geholt. Weil auch Großhans seine letzte Partie gewann, konnte er sich den zweiten Platz und damit auch den Kreismeistertitel sichern. Auf den dritten Rang schob sich noch Olaf Knauer vor Michalek. red

ERGEBNISSE
1. Tobias Ammon , SV Altensittenbach 4,5 Punkte (13,5 Buchholzwertung); 2. Ralf-Michael Großhans, SK Weidhausen 4,0 Punkte (13,0 Bhw); Neuer Kreismeister; 3. Olaf Knauer , SK Weidhausen 3,5 Punkte (12,5 Bhw); 4. Michal Michalek , SV Seubelsdorf 3,0 Punkte (12,5 Bhw-7,75 SoBergWertung); 5. Karl-Heinz Jacob , SG Sonneberg 3,0 Punkte (12,5 Bhw- 7,50 SoBergW); 6. Leon Bauer , SV Neustadt 3,0 Punkte (12,0 Bhw); 7. Franz Geisensetter , SG Sonneberg 3,0 (11,5 Bhw); 8. Jens Güther , SSV Burgkunstadt 3,0 (9,5 Bhw); Preisträger U1800: Karl-Heinz Jacob, SG Sonneberg; Preisträger U1600: Manfred Knauer, SK Weidhausen; 1. Jugendpreis: Daniel Völker, SSV Burgkunstadt; 2. Jugendpreis: Philipp Michel, SC Erlangen ; 3. Jugendpreis: Finn Knauer, SK Weidhausen