Der psychoonkologische Dienst im Klinikum Lichtenfels veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Darmkrebszentrums Lichtenfels am heutigen Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr wieder ein offenes Treffen zum Erfahrungs- und Informationsaustausch für Menschen nach einer Darmkrebserkrankung und ihre Partner. Dieses findet in den Gruppenräumen im Untergeschoss der Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Lichtenfels, Prof.-Arneth-Straße 5 (Zufahrt über die Henry-Dunant-Straße) statt. Diplom-Psychologin Anneliese Stadler moderiert die Veranstaltung und wird dabei von Beate Czapla, Fachkrankenschwester für Onkologie am Darmzentrum Klinikum Lichtenfels, unterstützt. Die Teilnehmer der monatlichen Treffen haben hier die Gelegenheit, ihre Erfahrungen, Informationen und Tipps rund um die Erkrankung weiterzugeben und auszutauschen, sowie über die Erkrankung und die erforderlichen Anpassungsprozesse auf körperlicher, seelischer und sozialer Ebene ins Gespräch zu kommen.
Es handelt sich hierbei um ein offenes und kostenfreies Angebot für alle Menschen nach der Diagnose Darmkrebs, bei dem auch neue Teilnehmer jederzeit willkommen sind. Die Parkplätze an der Straße und am Wendekreis vor dem Schulgebäude dürfen von den Gruppenteilnehmern genutzt werden.
Anfragen können Interessenten an Anneliese Stadler unter der Telefonnummer 09571/ 12781 richten. red