Karlstadt — In Karlstadt fand der 9. Kart-Slalom im Rahmen der unterfränkischen Meisterschaft statt. 16 Fahrer des MSC Knetzgau waren am Start. Drei Aktive der Knetzgauer belegten jeweils gute zweite Plätze. In der Altersklasse (AK) 3 war das Maximilian W. Thüring, in der AK 4 Sebastian Hoppe und in der AK 5 Philipp Lehmann. Thüring sicherte sich mit diesem zweiten Platz vorzeitig den Sieg in der BMV-Wertung. Er ist bei noch drei ausstehenden Rennen nicht mehr von Gesamt-Platz 1 in der unterfränkischen Meisterschaft zu verdrängen. Sebastian Hoppe freute sich sehr über seinen ersten zweiten Platz in dieser Saison und will in den restlichen Rennen seine steigende Form bestätigen. Philipp Lehmann konnte sich zum dritten Mal vor seinem älteren Bruder Tobias platzieren, der mit Druckproblemen im rechten Vorderreifen zu kämpfen hatte und diesmal nach zwei gewonnen Rennen in Folge nur Platz 6 erreichte.
Weitere Top-Ten Platzierungen: AK 1: 10. Finn Düring; AK 2: 4. Rene Gebhardt; 5. Patrick Hofmann; AK 4 : 8. Bastian Düring; AK 5 : 6. Tobias Lehmann / Die erst Mannschaft landete auf Platz 2.

Am Sonntag steigt Heimrennen

Am Sonntag findet das "Heimrennen" in Knetzgau statt. Alle Fahrer freuen sich darauf und hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Spannende Rennen sind garantiert. red