Niedermirsberg — Eröffnet wurde die Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niedermirsberg durch Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE). Sie dankte im Namen der Stadt Ebermannstadt für die Zuverlässigkeit und das Engagement sowie die gute Jugendarbeit der Wehr. Kommandant André Stenglein berichtete von Übungen, Veranstaltungen und diversen Terminen. Die aktuelle Wehr besteht demnach aus 44 Aktiven, fünf Frauen und 39 Männern. Im vergangenen Jahr musste die Wehr insgesamt 15-mal zu Einsätzen ausrücken.
Erwin Bernard, Leiter des Atemschutzes, berichtete von den Übungen seiner 19 Atemschutzträger und ermunterte sie, weiter bei der Stange zu bleiben. Jugendwartin Tanja Stenglein berichtete über die 19 Jungfeuerwehrler, fünf Mädchen und 14 Jungen. Die Jugendgruppe bestritt im letzten Jahr zehn Übungen und die Abnahme des Wissenstestes in Ebermannstadt, wo sie mit 16 Teilnehmern die stärkste Truppe war. Als Höhepunkt nannte Stenglein das Bambini-Jugendzeltlager in Neuses (bei Eggolsheim) auf dem Zeltplatz des KFV Forchheim. Lisa Kasseck, Betreuerin der Bambini, erzählte von diversen Veranstaltungen wie dem Verkaufsstand von Süßigkeiten am Jubiläumsfest und dem Schmücken des Osterbrunnens in Niedermirsberg.
Bei den Wahlen der Kommandenten wurde André Stenglein als Erster Kommandant bestätigt, er geht in seine zweite Amtszeit. Als Zweiter Kommandant wurde Michael Schmitt gewählt. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurden Thomas Redel, Markus Redel, Heiko Schüpferling und für 40 Jahre Franz Leisner geehrt. Für 25 Jahre passiven Dienst wurde Harald Lahner ausgezeichnet.
Nach den Berichten von Schriftführerin Tanja Stenglein und Kassier Johannes Kügel stand die Wahl der gesamten Vorstandschaft an. Vorstand Alfons Herbst erklärte, warum er nach 24-jähriger Amtszeit nicht mehr als Vorstand zur Wahl antrete. Der Verein stellte sich neu auf mit Thomas Redel als Erstem Vorsitzendem und Lisa Kasseck als Stellvertreterin, Kassier ist Johannes Kügel, Schriftführerin Tanja Stenglein. Beisitzer wurden Martin Leikam, Nadine Walz, Oliver Stähr und Matthias Bernard. Kassenprüfer Josef Redel und Richard Hofmann.
Nach der Wahl bedankte sichVorsitzender Redel bei seinem Vorgänger Alfons Herbst für sein Engagement und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden. red