Weingarts — Auf der Little Mountain Ranch in Weingarts fand ein Hufkurs für Freizeitreiter statt. Gunther Vick war aus der Nähe von Dresden angereist, um den Teilnehmern dieses meist unterschätzte Körperteil und seinen Einfluss auf die Reitbarkeit eines Pferdes näherzubringen.
Am ersten Tag waren der Aufbau und die Funktionen des Pferdebeins und -hufs sowie Möglichkeiten der Bearbeitung und des Schutzes Thema. Anhand verschiedener Präparate wurde verdeutlicht, wie ein Pferdebein aufgebaut ist und was sich im Inneren bei Bewegung abspielt.
Der zweite Tag stand im Zeichen der Werkzeugkunde, Gefahrenverhütung im Umgang mit dem Pferd sowie Einfluss von Futter, Training und Haltung auf die Pferdehufe. Als langjähriger erfolgreicher Military- und Distanzreiter und aus seiner Erfahrung als Polizeireiter und Polizeipferdeausbilder konnte Gunther Vick den Teilnehmern viele wertvolle Tipps für das Training und den Umgang auch mit kranken Pferden geben. Den Tagesabschluss bildete das praktische Bewerten der Hufe und der Bewegung der Pferde der Ranch.
Am Abschlusstag konnte die Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Verschiedene Pferde standen zur Barhufpflege zur Verfügung. Wie hält man eine Raspel und ein Hufmesser? Wie erkennt man den richtigen Winkel? Wann kann das Pferd barhuf laufen, wann braucht es einen Hufschutz? Zum Schluss gab es Gymnastiktipps für alte oder nur noch bedingt reitbare Pferde. Katja Drechsel