Teuchatz — Der Bayerische Rundfunk sucht den Baum der Bayern. Aus mehr als 200 besonderen Exemplaren sind bereits zehn Bäume in die engere Wahl gekommen. Darunter auch die große alte Linde von Teuchatz am Ortsausgang in Richtung Burggrub.
Am 21. Mai war der BR mit einem Fernsehteam in Teuchatz, um sich ausführlich über die Linde zu informieren. Dabei kam auch eine Drohne zum Einsatz, um die Größe von oben zu dokumentieren.
Anette Schäfer, Kreisheimatpflegerin, und Barbara Lunz bekräftigten mit ihren Informationen, warum gerade dieser Baum als Sieger hervorgehen solle. Die große Linde ist zwischen 350 und 400 Jahre alt und steht noch heute in vollem Laub. Ihre Höhe beträgt stattliche 26 Meter und ihr Kronendurchschnitt ebenfalls.
Um den Stamm zu umfassen, bedarf es einiger Leute. Er misst, je nachdem, wo man das Maß ansetzt, zwischen acht und neun Metern. Die Sage oder Legende, dass unter der Linde schwedische Soldaten liegen, ist nicht belegt. Diese Linde ist eine der seltenen Linden, die noch vollständig im Stamm erhalten sind.
Am 19. Juni um 15.30 Uhr wird im Rahmen der BR-Sendung "Wir in Bayern" die Teuchatzer Linde ausführlich vorgestellt.
Die Zuschauer können bis 20. Juni im Internet des BR für die Linde in Teuchatz abstimmen. Aber schon jetzt gibt es die Möglichkeit, die Sendung in Auszügen in der Mediathek des BR anzuschauen und eine Stimme abzugeben. Das Wahlergebnis wird am 22. Juni im BR um 15.30 Uhr bekanntgegeben. red