Große Unsicherheit herrscht in der Bevölkerung durch Presseberichte und Informationen der Deutschen Telekom an ihre Kunden. Es geht darum, dass das Unternehmen alle Anlog- und ISDN-Anschlüsse Ende 2017 auf ein neues System umstellen will: auf das Telefonieren über Computernetzwerke (Voice over IP). Gerade für ältere Menschen, so der VdK-Ortsverband Burgkunstadt seien derartige Ankündigungen verwirrend und würden viele Fragen offen lassen.


Vier Monate Frist

Die Deutsche Telekom weise darauf hin, dass Kunden, deren Vertrag ausläuft, vier Monate vorher angeschrieben und gebeten werden, sich für einen neuen Tarif zu entscheiden. Sollte der Kunde nach einer weiteren Mahnung diese Frist verstreichen lassen, werde der Telefonanschluss gekündigt.
Der VdK Burgkunstadt lädt daher am Mittwoch, 9. November, zu einem Informationsabend ein. Im Hotel "Drei Kronen" in Burgkunstadt informiert ein neutraler Referent der Firma OFM Burgkunstadt über alle anstehenden Fragen; Beginn ist um 18 Uhr. Alle interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. red