"Ich weiß nicht, was ich sagen soll: Einfach super!". Kreisbrandinspektor (KBI) Thomas Habermann war voll des Lobes bei der Stützpunktfeuerwehr Pfarrweisach, bei der 14 Frauen und Männer die Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung bestanden.
Zum ersten Mal waren vier Frauen mit angetreten: Julia Bock, Stefanie Fischer, Carolin Heusinger und Lisa Limpert, die das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten. Das höchste Abzeichen, das in Gold-Rot, erreichte Kommandant Sebastian Bock.
Das Abzeichen in Gold-Blau erhielten Andreas Böck, Christian Braterschofsky, Martin Kuhn und Simon Mann, Gold bekamen Felix und Sebastian Kuhn, die Plakette in Silber wurde an Kai Förster und Thomas Hartenfels überreicht.
Der Kommandant selbst hatte die Truppe ausgebildet, die Prüfung wurde von den Schiedsrichtern Christian Kuhn (Kommandant der Feuerwehr Bramberg) und Kreisbrandmeister Jonas Ludewig (Rentweinsdorf) abgenommen. Bock, selbst Feuerwehrreferent im Pfarrweisacher Gemeinderat, lud die Frauen und Männer zur obligatorischen Löschmaß ein. alc