von unserem Mitarbeiter 
Christopher Wohlfart

Kasendorf — Eine harte Woche wartet auf den SSV Kasendorf: Denn in der Fußball-Landesliga Nordost steht die nächste englische Woche mit drei Spielen binnen sieben Tagen an. Am Sonntag gastieren die Mannen von Spielertrainer Markus Taschner beim BSC Saas Bayreuth, am Mittwoch kommt der ASV Veitsbronn, ehe es am Sonntag zum nächsten Derby nach Hollfeld geht.
Markus Taschner will nach der verdienten 1:3-Heimpleite gegen den FSV Stadeln endlich wieder punkten, um nicht gleich schon zu Beginn der Saison in den Tabellenkeller zu rutschen. Dabei trifft Markus Taschner auf seinen ehemaligen Altstädter Jugendtrainer Martin Fraß, der bei den Saasern den zum ATS Kulmbach abgewanderten Armin Eck beerbte. Der BSC Saas Bayreuth musste in der Sommerpause etliche Spieler ziehen lassen, zuletzt auch noch Top-Torjäger Benny Bucksch (SpVgg Bayern Hof). Zudem verletzte sich mit Sebastian Pritschet ein weiterer Offensivmann. Und am Wochenende bangt Fraß um den Einsatz von Trat, Wölfel, Vogler und Grötsch. Markus Taschner setzt da auch gleich den Hebel an: "Die Saaser können ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt werden. Durch die vielen Abgänge muss sich die Mannschaft erst noch finden, deshalb sehe ich schon die Chance, da zu punkten."
Martin Fraß hat größten Respekt vor den Kasendorfern: "Beeindruckend, was sie durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit erreichen."

Hinten drückt der Schuh

Beim SSV fallen weiterhin die Abwehrspieler Daniel Grasgruber und Martin Stübinger sowie Mittelfeldspieler Patrick Dippold aus. "Patrick hat zwar die Woche trainiert, dennoch wird es eng mit einem Einsatz", so Taschner. Ebenfalls fraglich sind die Einsätze von Sebastian Wirth und Florian Luft. "Die Abwehr stellt sich da fast schon von alleine auf. Dafür habe ich in der Offensive die volle Auswahl. Aber ich hoffe, dass wir in den letzten beiden Spielen unser Lehrgeld erstmals bezahlt haben. Wenn wir unsere Fehler abstellen, bin ich mir sicher, dass wir wieder bessere Karten haben", so der SSV-Coach.
SSV Kasendorf am Sonntag um 16 Uhr beim BSC Saas Bayreuth (Aufgebot): Eck, Hein - Sesselmann, Wagner, Dippold, S. Luft, Schorn, Ellner, M. Pistor, A. Pistor, Hollfelder, Weiner, Hösch, Erlmann, Wirth, Popp, Klaus, F. Luft, Taschner; Treffpunkt 14.45 Uhr beim BSC Saas - Es fehlen: Grasgruber (Sprunggelenksverletzung), Reif (Achillensehnenprobleme), Stübinger (Adduktorenprobleme).