von unserer Mitarbeiterin Johanna Blum

Hemhofen — Das Landgut Schloss Hemhofen feiert am 18. Juli seinen 300. Geburtstag. Gemunkelt wurde schon länger, nun haben die Schlossherren es bestätigt: Es wird einen großen Schlossgeburtstag geben.
Blicken wir kurz zurück in die Geschichte: Das Geschlecht der Winkler von Mohrenfels lässt sich durch das von Biedermann geschaffene "Geschlechtsregister der reichsfreien unmittelbaren Ritterschaft des Landes zu Franken" viele Jahrhunderte zurückverfolgen. Der im Jahr 1156 genannte Ulrich Winkler wohnte in Nürnberg und hatte auch Besitzungen bei Forchheim. Laut der Überlieferungen gehörten die Winkler zum Nürnberger Patriziat, was nicht abschließend nachgewiesen werden kann. Der Wappenbrief, der in Nürnberg 1501 ausgestellt wurde, beinhaltet bereits die Namenserweiterung "von Mohrenfels".
Ab 1709 gehörte die Familie zum Stand der Reichsfreiherrn. Wolfgang Christoph Winkler von Mohrenfels (1659-1729) wurde damals durch Kaiser Joseph I. in den Adelsstand erhoben. Er hatte es durch Energie und Wissen zu bedeutendem Wohlstand gebracht. Die Winkler von Mohrenfels wurden daraufhin im Ritterkanton Altmühl eingeschrieben. Nachdem die Familie das Schloss und Gut in Hemhofen in einem frühen Baustadium von der Familie von Töstelberg erworben hatte, wurde die Familie Winkler von Mohrenfels ebenfalls in den Ritterkanton Steigerwald aufgenommen. In dem seit 1806 bestehenden Königreich Bayern immatrikulierten sich die Winkler von Mohrenfels im Freiherrnstand am 14. November 1812 und bestehen als Geschlecht seitdem fort. Seit 1722 befindet sich das Landgut Schloss Hemhofen im Familienbesitz der Winkler von Mohrenfels.
Haiko Winkler von Mohrenfels hat nun schon vor mehr als zwei Jahren das gesamte Schloss Hemhofen seiner Tochter Hannah Winkler von Mohrenfels überschrieben. Die junge Frau studierte Europäische Wirtschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit den Schwerpunkten Marketing, Allgemeine BWL, Personal & Organisation sowie Europäisches Gemeinschaftsrecht. Im Juli 2009 schloss sie ihr Studium als Diplom-Kauffrau ab und ihre Promotion beendete sie im Januar 2013 mit ihrer Arbeit: "Vermarktungsmöglichkeiten ökologischer und nachhaltiger Produkte" an der Goethe-Universität Frankfurt.

Hoffest ist schon etabliert

Als Eigentümerin des Schlosses hat sie gleich nach Übernahme das nun schon 300 Jahre alte Gebäude für Veranstaltungen geöffnet: Hoffest und Weihnachtsmarkt sind bekannte Publikumsmagneten, aber sie bietet die Räumlichkeiten auch für Hochzeiten, Tagungen, Firmenveranstaltungen und Familienfeiern an.
Diesmal ist nun ein besonderes Fest geplant: Zum 300. Jubiläum wird es im Schlosshof und im Schloss eine festliche musikalische Veranstaltung mit vielfältigem künstlerischem Programm geben. Von Klassik über Swing, Jazz, Blues und Soul bis modern - alles ist möglich.
Klassischer Musikgenuss erwartet die Gäste in stilvoll-entspannter Atmosphäre und schöner Dekoration sowohl im Schlosshof als auch später im Schloss, in dem man flanieren und tanzen kann. Zu späterer Stunde wird Live-Tanzmusik im Inneren des Schlosses die Gäste in Abendgarderobe zum Tanz einladen. Das Fest soll mit einem DJ ausklingen. So ist für alle Generationen etwas dabei.
Zur Feier des Geburtstages sind Gäste aus nah und fern eingeladen und zur Feier des Schlossgeburtstages ist der Eintritt frei. Das rauschende Fest soll auch eine Plattform für talentierte Künstler aus der Umgebung sein. Interessierte Künstler und Musikgruppen, die gerne zum Gelingen der Geburtstagsfeier beitragen möchten, können sich melden unter Tel. 09195/6980383 oder per E-Mail an info@schloss-hemhofen.de.