Nach den gelungenen Qualifikationsturnieren der Mannschaften des HSC 2000 Coburg war für viele C- und B- Jugend-Handballer noch keine Sommerpause. Nur wenige Tage nach den Wettbewerben standen verschiedene Turniere der bayerischen Bezirke zu Sichtungszwecken des BHV an.
So waren fast 20 Spieler des HSC in ihren Jahrgangsmannschaften für die Bezirksauswahlen Oberfranken in den Jahrgängen 2000, 2001 und 2002 aktiv. Die Jahrgänge 2001 und 2002 spielten mit den anderen nordbayerischen Bezirken ein Viererturnier, die älteren Jahrgang 2000 ein gesamtbayerisches mit acht Mannschaften. Die oberfränkischen Mannschaften bestanden zum großen Teil aus HSC-Spielern, so waren beim Acht-Bezirke-Turnier in Großwallstadt nicht weniger als zehn Coburger am Ball.
Bei diesem Turnier wurde das Team mit nur einer Niederlage etwas unglücklich Fünfter. Erfreulich war vor allem auch die Nominierung von Justin Spörke und Nils Wendel in das so genannte "All-Star-Team" des Turniers.
Vor den mannschaftlichen Erfolgen in diesem Bereich steht aber das Sichtungskriterium und auch hier empfohlen sich in ihren Spielen im Jahrgang 2002 Mark Roschlau und Jan Brüning-Wolter, sowie im Jahrgang 2001 Neuzugang Yannik Bialowas für den Verband.
Im BHV-Kader stehen im Jahrgang 2001 auch Tizian Braun und Dino Mustafic sowie Nils Wendel, Justin Spörke, Niklas Knauer und Max Preller (alle Jahrgang 2000), die als Kandidaten der BHV-Auswahl für die nächsten Maßnahmen vorgesehen sind. pus