Zum zweiten Mal wurden bereits aktive Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Stadelhofen geehrt - diesmal Feuerwehrmänner der Feuerwehren Steinfeld, Schederndorf, Wölkendorf/Pfaffendorf, Eichenhüll/Wotzendorf und Roßdorf am Berg.
Bürgermeister Ludwig Göhl (ÜWG) begrüßte 35 zu Ehrende sowie den stellvertretenden Landrat Johann Pfister (BBL), Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann, Kreisbrandinspektor Harald Götz und Kreisbrandmeister Stefan Düthorn.


Demokratie lebt vom Ehrenamt

Bürgermeister Göhl betonte in seiner Rede: "Demokratie lebt vom Ehrenamt! Und unsere freiwilligen Feuerwehren sind ein Vorbild wenn es darum geht, in Not geratenen Bürgern zu helfen, wann immer Not am Mann ist. Zu jeder Tages- und Nachtzeit."
15 Kameraden erhielten vom stellvertretenden Landrat das große Abzeichen für 40-jährigen Dienst - 20 Kameraden durften das silberne Abzeichen für 25-jährigen Dienst in der Feuerwehr entgegennehmen. red