Coburg — Der demografische Wandel macht es für viele Betriebe immer schwieriger, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Damit Arbeitgeber und potenzielle Mitarbeiter auch in Zukunft nachhaltig zusammenfinden, müssen auch bislang unerschlossene Ressourcen auf dem Arbeitsmarkt mobilisiert und neue Wege gefunden werden, um Arbeitgeber und mögliche Mitarbeiter zusammenzuführen.
"Die Auswahl anhand von schriftlichen Bewerbungsunterlagen gibt häufig nicht ausreichend Aufschlüsse über die soziale Kompetenz und andere Stärken von Bewerbern um Ausbildungs- und Arbeitsplätze", sagt Linda Halb, Zukunftscoach der Wirtschaftsförderung des Landkreises Coburg. Daher erfordere die wachsende Konkurrenz um Arbeitskräfte neben den traditionellen Vermittlungsverfahren auch das Beschreiten neuer Wege. Einer davon ist das Job-Speed-Dating, das am 15. April das erste Mal in Coburg stattfinden wird.

Schnelles Kennenlernen

"Job-Speed-Dating ist der schnellste Weg für Bewerber und Arbeitgeber, sich persönlich vorzustellen. Dabei treffen einzelne Bewerber nacheinander auf mehrere Arbeitgeber", erläutert Linda Halb das Verfahren. Das gibt die Gelegenheit, einen ersten Kontakt herzustellen, sich kennenzulernen und einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Für die Bewerber geht es darum, sich und ihre Stärken in wenigen Minuten selbst zu präsentieren. Arbeitgeber müssen gezielt die richtigen Fragen stellen, um wichtige Informationen für die eigene Entscheidungsfindung zu sammeln. Schließlich soll am Ende des Gesprächs klar sein, ob es sich für das Unternehmen lohnt, den Kontakt fortzusetzen, um gegebenenfalls eine vakante Stelle mit dem Gesprächspartner zu besetzen. Insgesamt geht es also darum, dass beide Seiten in kurzer Zeit möglichst viel voneinander erfahren. "Wie bei jedem Vorstellungsgespräch ist auch hier die richtige Vorbereitung das A und O", unterstreicht Florian Klügling, Kundenzentrumsleiter der DAA Coburg, die das Job-Speed-Dating zusammen mit der Kreis-Wirtschaftsförderung ins Leben gerufen hat. Die Initiatoren erwarten etwa 100 Teilnehmer, die von den Projektpartnern Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg sowie den regionalen Jobcenter vorgeschlagen und auf die Gespräche vorbereitet werden.
"Wir bieten unseren Unternehmen damit ein sehr effizientes Instrument an, mit dem sie gebündelt, zeitnah und effektiv neue Mitarbeiter gewinnen können."