Königsberg — Gegen einen spielerisch über weite Strecken einfallslosen TSV Bergrheinfeld unterlag der TV Königsberg in der Handball-Bezirksklasse Unterfranken Nord, weil er die sich bietenden Chancen nicht zu nutzen wusste, mit 19:21 (9:11). Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Der TSV Bergrheinfeld nutzte jedoch seine Wurfmöglichkeiten besser und zog über 2:0 und 2:2 auf 5:2 davon. Der TVK schaffte beim 8:8 wieder den Gleichstand, jedoch verbaute er sich mit Ballverlusten die Chance, in Führung zu gehen.

Am Samstag gegen den Meister

Die zweite Hälfte schloss sich an das Geschehen der ersten an: Während der TVK den Ball nur zu selten im Tor unterbrachte, kamen die Gastgeber ein ums andere Mal über die Linksaußenposition zum Erfolg. Der TVK kam zwar beim 16:15 nochmals heran, die Gastgeber legten jedoch noch einmal eine Schippe drauf. Letztendlich gewann mit Bergrheinfeld die Mannschaft, die die Torchancen konsequenter nutzte. Will der TVK am Samstag den bereits als Meister feststehenden HSV Bergtheim in Haßfurt schlagen und sich so doch noch den zweiten Tabellenplatz sichern, muss er seine Möglichkeiten entschlossener nutzen. - Tore für Königsberg: Rieger (4), Walk (4), Höche (3), Schmidt (2), Käb (1), M. Schneider (1), Hofmann (1), Schweßinger (1) th