Bamberg — Die erste Herrenmannschaft des TTL Bamberg empfängt am Sonntag um 14 Uhr in der Graf-Stauffenberg-Halle mit den Rockets Gotha II den Tabellenletzten der 2. Basketball-Regionalliga. Die Regnitztal Baskets treten heute um 16 Uhr bei den Titans Dresden II an.

TTL Bamberg -
Rockets Gotha II
Das Team aus Gotha darf nicht unterschätzt werden, denn mit Kyle John Kelm, welcher gegen den BBC Coburg 27 Punkte aufgelegt hat, wurde eine gute Verstärkung ins Team geholt. Ebenso dürfen die TTLer Rommeley nicht aus den Augen verlieren, der ebenfalls immer für zweistellige Werte gut ist. Das TTL-Trainerduo Wolf schmitt/Geigerhilk kann nach der guten Leistung in Chemnitz, wo die Bamberger nur mit einem Rumpfteam antreten konnten, wieder auf sämtliche Spieler zurückgreifen.

Titans Dresden II -
Regnitztal Baskets
Die Titans spielen bisher eine gute Saison und belegen zurecht den vierten Platz. Die Sachsen sind stark in der Offensive, aber etwas schlechter in der Defensive. Als einzige Mannschaft aus dem vorderen Tabellendrittel weist sie ein negatives Korbverhältnis auf. Dresden ist ein junges Team, zum Teil gespickt mit ProB-Spielern. Gleich fünf Akteure punkten im Schnitt im zweistelligen Bereich. Konzentriert ins Match gehen und den Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen lassen, wird das Hauptaugenmerk der Trainer Simon Bertram und Markus Lempetzeder sein. Bei den bisherigen Auswärtspartien hat die Truppe um Kapitän Marc Kunz, teilweise überzeugend gezeigt, dass sie auch in fremden Hallen bestehen kann. Ein Auswärtserfolg würde Platz 3 erstmal festigen. red