Wohlbach — Der TTC Wohlbach ist im Tischtennisbezirk Oberfranken eine feste Größe. Vor 50 Jahren, am 11. Mai 1964, wurde der Verein mit Unterstützung des Gesangvereins von zehn Tischtennisfreunden gegründet. Heute hat der TTC rund 230 Mitglieder und einen guten Grund, sein Jubiläum zu feiern.
Schon seit Anfang Juli wird dem mit spannenden Spielen in der Sporthalle Rechnung getragen. Am heutigen Samstag beginnt um 20 Uhr in der Sporthalle in Wohlbach der Festkommers. Ein Rückblick auf die erfolgreiche Vereinsgeschichte und die Ehrung zahlreicher verdienter Mitglieder stehen im Mittelpunkt des offiziellen Teils.
Nach der Vereinsgründung wurde auf selbst gebauten Platten im Gemeindesaal gespielt. Das Anfangskapital des Vereins betrug 200 Mark, eine Leihgabe des örtlichen Gesangvereins. Bereits im September 1964 erfolgte die Anmeldung beim Landessportverband und in der Spielsaison 1964/65 nahm eine Herrenmannschaft am Spielbetrieb teil. Weitere Tischtennisbegeisterte meldeten sich im Gründungsjahr und in den folge Jahren an, so dass die Mitgliederzahl - trotz kleinerer Krisen - stetig wuchs. 1978 wurde die Sporthalle, am Schulberg in 5000 Stunden Eigenleistung der Vereinsmitglieder gebaut.
Sportlich ging es steil nach oben. Der TTC Wohlbach war über viele Jahre mit bis zu 23 Mannschaften im Spielbetrieb der größte Verein im Tischtenniskreis Coburg und im Bezirk Oberfranken. Mit 19 Mannschaften in der Saison 2013/2014 ist der TTC auch heute noch einer der größten Vereine im Bezirk. Die Jugendarbeit hat seit mehr als 40 Jahren einen festen Platz in der Vereinsarbeit und schon viele Kreis- und Bezirksmeister hervorgebracht.
Die 1. Herrenmannschaft des TTC Wohlbach wird in der kommenden Saison 2014/2015 in der 3. Bundesliga spielen. mst