Mainleus — Mit 20 Teilnehmern - neun Mädchen und elf Jungen - fand die Vereinsmeisterschaften des TTC Mainleus wieder eine gute Resonanz. Sebastian Kaske und Stefan Schönfeld teilten die Spieler in drei Kategorien auf. Es entwickelten sich viele spannende Spiele. Nach etwa vier Stunden standen die Sieger fest, die anschließend mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet wurden.
Bei den Jungen (neun Teilnehmer) war Nicolai Graß wie im Vorjahr nicht zu schlagen. Er sicherte sich mit 8:0 Spielen und 24:0 Sätzen überlegen die Meisterschaft. Die nächsten Plätze belegten Jannik Schulz (7:1/21:5) und Can Öcal (6:2/20:6). Im Doppel dominierten Schulz/Öcal vor Nikolai Graß und der Paarung Alex Bauer/Simon Biedermann.
Auch Luisa Schönfeld konnte bei den Mädchen (sechs Teilnehmerinnen) ihren Titel verteidigen, wobei es diesmal eine ganz knappe Angelegenheit war. Erst mit ihrem Sieg im fünften Satz gegen Lea Landel sicherte sie sich Platz 1 mit 4:1 Siegen und 12:8 Sätzen. Dahinter folgten drei Spielerinnen mit 3:2 Spielen.
Den 2. Platz sicherte sich Michelle Valita mit einem Satzverhältnis von 11:7 vor Susanne Weiß mit ebenfalls 11:7 Sätzen. Hier entschied der direkte Vergleich zugunsten von Michelle. Lea wurde mit 12:10 Sätzen Vierte.
Im Doppel konnte jede Paarung ein Spiel gewinnen, so dass auch hier das Satzverhältnis über die Reihenfolge entschied. Weiß/Valita sicherten sich den Titel mit 5:3 Sätzen vor Lea Landel/Sophie Heinlein (5:5) und Luisa Schönfeld /Jana Landel (3:5).
Beim Anfängerturnier (fünf Teilnehmer) spielten Mädchen und Jungen zusammen, die noch nicht in einer Mannschaft spielen. Luisa Zimmermann war mit 4:0 Siegen und 12:0 Sätzen nicht zu schlagen. Aufs Treppchen folgten ihr Daniel Seifert (3:1/9:6) und Marie-Louisa Schmitt (2:2/8:7). J.S.