Eine unglückliche 7:9-Niederlage mussten in die Herren des TTC Alexanderhütte in der 2. Bezirksliga Ost gegen den SV Mistelgau hinnehmen. Nichts zu erben gab es auch für den Neuling SV Rothenkirchen beim TV Marktleugast.

TTC Alexanderhütte -
SV Mistelgau 7:9

Denkbar knapp musste sich TTC dem Meisterschaftsfavoriten geschlagen geben. Der Auftakt gestaltete sich f positiv, denn es konnten zwei Doppel gewonnen werden. Knabner/Blüchel schrammten beim 9:11 im fünften Satz knapp an einer Überraschung vorbei. Ebenso eng unterlag Mario Schmidt seinem Kontrahenten Szilagi, aber Klaus Knabner fügte Spitzenspieler Wendl eine empfindliche Niederlage zu.
Als Michael Peterhänsel gegen Krug deutlich gewann stand es 4:2 für die Hausherren. Diese merkten nun, was an diesem Abend möglich war. Auch Marco Peterhänsel zeigte sich von seiner besten Seite und besorgte den fünften Zähler.
In ihrer stärksten Phase gewannen die Gäste drei Spiele in Folge und gingen erstmals in Führung. Michael Peterhänsel glich postwendend zum 6:6 aus, ehe sich Rene Haker für seinen guten Auftritt nicht belohnen konnte. Erneut war auf Marco Peterhänsel Verlass (7:7). Mit dem notwendigen Glück, aber auch Können erzielte Mistelgau in den beiden letzten Spielen die entscheidenden Punkte und rang die starken Hüttner nach hartem Kampf nieder.
Ergebnisse: Schmidt/Haker - Wendl/Fischer 3:2, Knabner/ Blüchel - Szilagi/Krug 2:3, Peterhänsel/Peterhänsel - Deinert/ Zapf 3:0, Schmidt - Szilagi 2:3, Knabner - Wendl 3:1, Mi. Peterhänsel - Krug 3:0, Haker - Deinert 1:3, Ma. Peterhänsel - Fischer 3:2, Blüchel - Zapf 1:3, Schmidt - Wendl 2:3, Knabner - Szilagi 1:3, Mi. Peterhänsel - Deinert 3:2, Haker - Krug 2:3, Ma. Peterhänsel - Zapf 3:1, Blüchel - Fischer 1:3, Schmidt/Haker - Szilagi/Krug 2:3. kna

TV Marktleugast -
SV Rothenkirchen 9:2

Zwar bekamen die Gäste die raue Luft in der höheren Liga nach ihrem Aufstieg gleich im ersten Saisonspiel zu spüren, allerdings täuscht die klare Niederlage. So gingen alle vier Entscheidungssätze an die Hausherren. Besonders ärgerlich waren das 9:11 von Marius Eber gegen den Tschechen Maly und das 13:15 von Philipp Girke gegen Döring jeweils im fünften Satz. In seinem zweiten Einzel führte Eber gegen Freimuth sogar 2:1, ehe er mit 2:3 scheiterte. Für den ersten Gästepunkt sorgte das Doppel Lutz/Girke. Den einzigen Einzelsieg fuhr David Scherbel gegen Hartenberger zum 2:5-Rückstand ein.
Am Samstag, 15. Oktober, bestreitet der SV Rothenkirchen das erste Heimspiel gegen den SV Mistelgau, der am Wochenende in Alexanderhütte die Oberhand behalten hatte.
Ergebnisse: Maly/Kleszcz - Scherbel/Hammerschmidt 3:1, Freimuth/Hartenberger - Reinhardt/Eber 3:1, Döring/Jeziorski - Girke/Lutz 1:3, Maly - Eber 3:2, Freimuth - Reinhardt 3:1, Döring - Girke 3:2, Hartenberger - Scherbel 1:3, Kleszcz - Hammerschmidt 3:1, Jeziorski - Lutz 3:2, Maly - Reinhardt 3:1, Freimuth - Eber 3:2. hf