Enorm stark präsentierte sich wieder die zweite Ringermannschaft des TSV Burgebrach in der Gruppenoberliga. Nach dem Sieg gegen den RCA Bayreuth gewann sie auch gegen den SC Oberölsbach II. Acht Siege in 14 Kämpfen brachten einen verdienten 27:22-Sieg. Damit sind die Burgebracher nun ungeschlagen mit dem ATSV Kelheim an der Tabellenspitze. Der Neuzugang aus der eigenen Jugend, Leon Kellner (57 kg), wurde in beiden Stilarten geschultert. Leon Dobrzanski (61 kg) gewann beide Kämpfe vorzeitig und souverän. Gegen Christopher Rippl (66 kg) stellten die Gäste in beiden Stilarten keinen Gegner. Josef Giehl (75 kg) zeigte erneut, wie gut er in Form ist. Beide Duelle gewann er durch technische Überlegenheit. Alexander Giehl (86 kg) ging zweimal als Punktsieger von der Matte. Jan Stretz (98 kg) brachte im griechisch-römischen Kampfstil den erfahrenen Jörg Geitner an den Rand einer Niederlage und verlor knapp nach Punkten. Im freien Kampfstil wurde er von ihm geschultert. Im Schwergewicht unterlag Fabian Kremer gegen Matthias Geitner in beiden Stilarten entscheidend. vs