Bei nun vier Punkten Vorsprung dürfte dem FC Unter-/Oberrodach die Meisterschaft in der A-Klasse 5 nicht mehr zu nehmen sein. Die Neuseser Hoffnungen sind nach der 1:2-Niederlage beim TSV Weißenbrunn II geplatzt.

SG Gehülz -
ATSV Gehülz 1:3 (0:2)

In einem interessanten Nachbarderby übernahm der Gast von Anfang an die Initiative und drängte die Heimelf in die Defensive. Die SG versuchte ihr Glück mit Kontern. Der ATSV zeigte die bessere Spielanlage, und die schnellen Spitzen sorgten stets für Gefahr. Doch zunächst stand die Heimabwehr sicher. In der 23. Minute bediente Löffler mustergültig den frei stehenden Rippen, der im zweiten Versuch das 0:1 erzielte. Nachdem der Pfiff des Schiedsrichters nach einem klaren Foul ausblieb, schob Janku kurz vor der Halbzeit zum 0:2 ein.
Nach der Pause verflachte das Spiel, wobei der Gast stets das Heft in der Hand hielt. Nach einen langen Ball nutzte Jakob eine Unsicherheit des Gästetorwarts zum Anschlusstreffer. Nun schaltete der ATSV wieder einen Gang hoch und erzielte eine Viertelstunde vor Schluss die Vorentscheidung. Den Mannschaften ist eine sehr faire Partie zu bescheinigen.
Tore: 0:1 Rippen (23.), 0:2 Janku (43.), 1:2 Jakob (63.), 1:3 J. Brendel (75.) / SR: Lischka (Sylvia Ebersdorf). mbi

TSV Weißenbrunn II -
SV Neuses 2:1 (1:1)

In einer ausgeglichenen Partie war zunächst kein Unterschied an der Tabellensituation festzustellen. Dennoch erzielten die Gäste nach 23 Minuten den Führungstreffer. Auch danach hatten die Gäste ein leichtes optisches Übergewicht. Tauber gelang mit einem schönen Distanzschuss der 1:1-Pausenstand.
Auch im der zweiten Hälfte zeigten die Weißenbrunner, dass sie durchaus mit den besser platzierten Mannschaften mithalten können. In der 59. Minute erzielte Ingo Schmidt den Führungstreffer. Danach ließ die TSV-Reserve nicht viel zu und hatte das Spiel jederzeit im Griff, was auch an Torwart Niemann lag, der sein Tor sauber hielt.
Tore: 0:1 Müller (23.), 1:1 Tauber (36.), 2:1 Schmidt (59.) / SR: Burzer (Himmelkron). ps

SV Seelach -
FC Redwitz 2:0 (1:0)

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften ab, wobei der FC Redwitz im Spielaufbau gefälliger wirkte. Nach einer schnell ausgeführten Standardsituation ging allerdings der SV Seelach in der 23. Minute überraschend durch Johannes Hofmann in Führung. Die erste Halbzeit war danach von beiderseitigen Angriffen geprägt.
Erneut Hofmann erhöhte in der 67. Minute durch einen Fernschuss auf 2:0 und sorgte so dafür, dass sich das Spiel der Heimelf stabilisierte. Die SV-Abwehr verhinderte danach mit einer sehr guten Leistung einen Torerfolg der Redwitzer und trug somit maßgeblich zum Heimsieg bei.
Tore: 1:0 Hofmann (23.), 2:0 Hofmann (67.). sv
SG Wallenfels -
SG Roth-Main II 3:3 (3:1)

Beide Mannschaften lieferten sich eine abwechslungsreiche Partie, die mit einem gerechten Unentschieden endete, wobei die Gäste, die nie wie ein Tabellenletzter wirkten, teilweise sogar den besseren Eindruck machten. Die Einheimischen erwischten einen Blitzstart und führten schnell mit 2:0, gerieten dann jedoch unter Druck und hatten bei zwei Lattenschüssen Glück. Sie beantworteten den Anschlusstreffer der Gäste jedoch postwendend mit dem 3:1.
Auch nach dem Wechsel agierten beide Teams offensiv. Der SG Roth-Main II gelang der verdiente Ausgleich,wobei der heimische Torwart Kryzer noch Schlimmeres verhinderte.
Tore:1:0 Weiß (4.), 2:0 Zeitler (8.), 2:1 Müller (36.), 3:1 F. Schlee (37./Foulelfmeter), 3:2 Habton (55.), 3:3 Aygon (86./ Foulelfmeter) / SR: Weinmann (SV Steinwiesen). gst

VfR Johannisthal II -
SG Schmölz 2:2 (0:0)

Bei herrlichem Sonnenschein zeigten sich beide Teams gewillt, das Derby für sich zu entscheiden. Die Gäste hätten in der 15. Minute zwingend in Führung gehen müssen, aber "Zauberfuß" Alex Pülz schaffte es, aus drei Metern den Ball in den dritten Oberrang zu schießen. Auch der VfR ließ einiges liegen, und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.
Als nach Wiederbeginn der VfR noch im Tiefschlaf war, setzte sich Pülz gekonnt durch, legte den Ball quer, und Speer hatte keine Probleme, das 0:1 zu erzielen. Wenig später erhöhte Prazak auf 0:2, und viele dachten an die Vorentscheidung. Nun aber besann sich die Heimelf auf ihre Stärken, und Stefan Blinzler verkürzte per Elfmeter auf 1:2. Nach einer tollen Flanke glich Michael Blinzler sogar noch zum 2:2-Endstand aus.
Tore: 0:1 Speer (61.), 0:2 Prazak (68.), 1:2 St. Blinzler (85./Elfmeter), 2:2 M. Blinzler (87.) / SR: Löffler (Windheim). fh

SV Knellendorf -
SG Höfles 7:1 (3:0)

Die Hausherren waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und ließen dem Gegner keine nennenswerten Chancen. Durch guten Kombinationsfußball und einen laufstarken Auftritt von Knellendorf stand es zur Halbzeit bereits 3:0.
Nach der Pause sah man bis zur 72. Minute das gleiche Bild, ehe die Gäste eine Unaufmerksamkeit der Heimabwehr ausnutzte und zum 5:1 verkürzte. Letzten Endes spiegelt das Endergebnis von 7:1 absolut den Spielverlauf wieder.
Tore: 1:0 Beetz (23./FE), 2:0 Böhnlein (27.), 3:0 Böhnlein (35.), 4:0 Müller (49.), 5:0 G. Daum (68.), 5:1 Gallitzdörfer (72.), 6:1 Böhnlein (76.), 7:1 Beetz (80.) / SR: Wolf (Unterlauter). svk

FC Kirchlein -
ATSV Thonberg 1:4 (1:1)

Tore: 0:1 F. Zwingmann (17.), 1:1 Schmidt (34.), 1:2 Scheibl (77.), 1:3 F. Zwingmann (82.), 1:4 Hajko (85.) / SR: Dorsch.


Spiele vom Freitag

ATSV Thonberg -
SV Neuses 0:6 (0:2)

Gegen die erneut stark ersatzgeschwächte Heimelf landetet der Aufstiegsaspirant Neuses einen verdienten und ungefährdeten Kantersieg. Bis zur 29. Minute hielt die ATSV-Rumpfelf dem ständigen Anrennen der Gäste noch stand, ehe Rebhan einen Eckball mit Direktannahme zum 0:1 verwandelte. Fünf Minuten später nutzte La Rosa einen Abwehrfehler kaltschnäuzig zum 0:2-Pausenstand.
Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Gäste noch deutlicher. In regelmäßigen Abständen erhöhten La Rosa, Heller und Wachter, der mit einem fulminanten Distanzschuss TW Müller keine Abwehrchance ließ, auf 0:5. Den Schlusspunkt setzte Müller mit einem Knaller aus gut 14 Metern.
Tore: 0:1 Rebhan (29.), 0:2 La Rosa (34.), 0:3 La Rosa (49.), 0:4 Heller (55., 0:5 Wachter (60.), 0:6 Müller (67.) / SR: Polat (Burghaig ).

FC Kirchlein -
SV Knellendorf 2:1 (2:0)
Tore:
1:0 Falkenhain (8.), 2:0 Maile (13.), 2:1 G. Daum (79.).