Pfarrweisach — Mit einem 3:1-Sieg beim SV Großgarnstadt sicherte sich der TSV Pfarrweisach in der Fußball-Kreisliga Coburg die Herbstmeisterschaft.
SV Großgarnstadt -
TSV Pfarrweisach 1:3

Schon nach zehn Minuten brachte Pecht die Gäste in Führung. Der SV ließ sich nicht beirren und spielte immer wieder gefährlich nach vorne. Hübner erzielte mit einer sehenswerten Direktabnahme den verdienten Ausgleich (26.). Nun hatte der SV eine gute Phase, versäumte aber, die Chancen zu nutzen. Überraschend fiel dann das 1:1 (35.) nach einem schnell ausgeführten Freistoß durch Schneidawind. In der zweiten Hälfte machte Großgarnstadt weiter Druck, doch der Tabellenführer stand recht sicher. Die größte SV-Chance verpasste L. Scheler in der 57.Minute, als die Gäste den Ball noch von der Linie kratzten. In der letzten halben Stunde versuchte der SV nochmals alles, doch vergeblich. In der Nachspielzeit kam ein Gästespieler im Strafraum zu Fall, und es gab Foulelfmeter, den Schneidawind zum 1:3-Endstand verwandelte.
FC Schwürbitz -
SV Heilgersdorf 1:1

Schwürbitz begann elanvoll und ging bereits in der 5. Minute 1:0 durch Schober in Führung. Die Gäste wurden danach immer stärker, und beide Teams spielten jeweils offensiv nach vorne. Nach dem Wechsel hatte Ender bereits in der 47. Minute die klare Chance zum 2:0. Danach drängten die Gäste immer mehr auf den Ausgleich. Heilgersdorf hatte in dieser Phase starke Strafraumszenen, und die Schwürbitzer Abwehr musste Schwerstarbeit leisten. So fiel auch in der 70. Minute durch Christian Weiß der 1:1-Ausgleich. In der Schlussphase drängten beide Teams auf den möglichen Siegtreffer. red