Zwei Siege und eine Niederlage gab es am vergangenen Spieltag für die Nachwuchshandballteams der TS Lichtenfels.


Ü-Bezirksliga Nord, ml. B-Jugend

TV Ebern -
TS Lichtenfels 19:25
Ohne Lukas Will traten die B-Jugendlichen der TSL beim TV Ebern an. Die ersten Minuten hatte der Gastgeber die Lichtenfelser unter Kontrolle. Eine zu schläfrige Abwehr und ein zu zaghafter Angriff ließ Ebern schnell auf 5:1 davonziehen. Nach dieser schwachen Anfangsphase fing sich die Mannschaft von Trainer Alexander John und glich zur Halbzeit zum 11:11 aus. Nach der Pause zeigte sich die Gästemannschaft wie verwandelt. Vor allem das Rückraumgespann Neder, Fiedler und Tremel zeigte sich in torhungrig und setzte Akzente im Lichtenfelser Angriff. Durch eine starke Abwehrleistung von Christopher Böhm und Matthias Voelckel gingen die Korbstädter mit 21:16 in Führung (39.). Dazu zeigte Torhüter Tom Freiburg tolle Paraden, so dass ein 25:19-Sieg verbucht wurde. tsl
TS Lichtenfels: Freiburg -Neder (3), Kroder, Voelckel, Böhm (2), Fiedler (6), Tremel (7), Jon. Rießner (7/4)


Ü-Bezirksliga Nord 2, ml. C-Jgd.

TS Lichtenfels -
TV Gerolzhofen 26:19
Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft hat die TSL-C-Jugend mit dem Sieg über den starken TV Gerolzhofen gemacht. Die Jungs von Trainer Luggi Scherer agierten von Beginn an sehr konzentriert, mannschaftlich homogen und überzeugten mit einer hervorragenden Verteidigung. Beim TVG dominierten der rechte Rückraum und der Kreis. Insgesamt waren die Gäste schnell auf den Beinen und zeigten ansehnlichen Handball. Die gut eingestellten Lichtenfelser legten schnell eine 5:0-Führung vor und ließen ihren Gast auch bis zum Seitenwechsel nicht herankommen (14:9). Nach der Pause machten die Gastgeber schnell den Sack zu. Die Dominanz schlug sich in eine 26:15-Führung nieder. Zum Ende hin nahm Scherer seine stärksten Akteure aus dem Spiel, so dass Gerolzhofen noch verkürzte. tsl
TS Lichtenfels: Biesenecker - Birkner (3), Henzler (5/2), Leise (1), Schnapp (4), Kraus (1), Böhm, Kübrich, Schardt (6/1), Fiedler (6/1)


Bezirksliga West, ml. D-Jugend

HSC Coburg III -
TS Lichtenfels 29:23
Zu Beginn bot die Lichtenfelser Abwehr den Coburgern zu viele Freiräume. Die Gastgeber erspielten sich so einen Fünf-Tore-Vorsprung. Zur Pause lagen die TSL-Buben mit 12:15 zurück. Zwar gelang es dem Team von Trainer Michael Macheleid, bis auf ein Tor zu verkürzen, aber die Kraft der Gäste reichte nicht, um das Blatt zu wenden. Die Partie war bis wenige Minuten vor dem Ende ausgeglichen. Erst in der Schlussphase zogen die Coburger an und feierten noch einen deutlichen Erfolg. tsl
TS Lichtenfels: Dogan - Kolb (2), Will, Schütz (1), Mahler (13), Böhm (5), Kliebe (2), Birkner