In Zusammenarbeit mit dem Ortsverband Naila absolvierten beim THW Kronach in den letzten Wochen sieben Helfer die anspruchsvolle Ausbildung zum Atemschutzgeräte-Träger, teilt der Verband mit. Unter der fachkundigen Leitung von Ausbildungsbeauftragtem Frank Schuberth lernten die Helfer zunächst die Geräte in Theorie und Praxis kennen, bevor sie sich in verschiedenen Belastungs- und Gewöhnungsübungen an die Tätigkeit des Atemschutz-Einsatzes heranarbeiten konnten.
Dabei wurde nicht nur das Arbeiten unter engsten und schwierigen Bedingungen geübt, sondern auch die Orientierung in fremder Umgebung bei schlechter oder ganz fehlender Sicht.
Ein weiterer wichtiger Teil der Ausbildung waren das Verhalten in Notfällen sowie die Selbst- und Kameradenrettung. Abschluss der mehrwöchigen Ausbildung zum Atemschutzgeräte-Träger war schließlich ein Prüfungsdurchgang in der Atemschutz-Übungsanlage der Kronacher Feuerwehr. red