Die Juniorengarde des Tanzsportvereins Coburger Mohr erklomm am Wochenende in Homburg (Saar) von allen Coburger Teilnehmern bildlich gesprochen die höchste Treppchenstufe: Die jungen Tänzerinnen, Jahrgang 2002 bis 2005, holten sich im Gardetanz den zweiten Platz mit 439 Punkten. Damit liegen sie zwar einigermaßen deutlich hinter den Siegern von "Die Holzbiere" Knielingen, die 447 Punkte erhielten, aber auch deutlich vor der Grünen Garde der GFTB Die Filderer (432 Punkte).
Bei den Tanzmariechen der Altersklasse Junioren trat aus Coburg Sophia Meißner von den Effect's 2012 an. Sie holte den achten Platz, punktgleich mit der Siebt- und der Neuntplatzierten. Die Effect's-Junioren traten im Schautanz an, wo sie mit 433 Punkten Platz Fünf erreichten.
Die Juniorinnen-Wettbewerbe fanden am Samstag statt, die jungen Erwachsenen mussten sich bis Sonntag gedulden. Die Königsgarde des Coburger Mohr ertanzte sich mit 455 Punkten, wie schon im Vorjahr in Würzburg, den dritten Platz hinter der "Selleriegarde" der Knoblauchsländer Karnevalsgesellschaft Buchnesia (477 Punkte) und der Victoriagarde der "Holzbiere" Knielingen (468 Punkte).
Freuen konnten sich am Ende des langen Turniertages auch die Schautänzerinnen der Effect's, die den sechsten Platz geholt haben. Und: Alle Coburger Tanzgruppen sind auch für die Deutsche Meisterschaft in Oberhausen nächstes Wochenende qualifiziert. sb