von unserem Mitarbeiter Bruno Preissinger

Marktschorgast — Organisiert von Uschi Rieß, sorgen sich in Marktschorgast seit acht Jahren Schulhelfer darum, dass Kinder in unmittelbarer Nähe der Schule sicher über die Straße kommen. Einige Mädchen und Jungen gibt es, die nach Unterrichtsschluss täglich den Hort besuchen. Da sich dieser in den Räumen des Kindergartens befindet, müssen die Kinder den Weg von der Schule dorthin zu Fuß bewältigen.
Weil jedoch weder die Schule noch der Kindergarten eine Aufsicht für diesen Weg stellen konnten, hatten die Eltern einen Antrag gestellt und Bürgermeister Hans Tischhöfer (FW) bereits am 24. November 2014 zur Erörterung des Themas ins Rathaus eingeladen. Als Resultat wurde hernach an den Anschlagtafeln der Marktgemeinde für die Übernahme dieses Ehrenamts geworben.


Alle Hebel in Bewegung gesetzt

Sandra Kofer, die Elternbeiratsvorsitzende des Hauses für Kinder, hatte an die Eltern der künftigen Abc-Schützen geschrieben: "Im Schuljahr 2015/2016 wird Euer Kind die 1. Klasse in Marktschorgast besuchen. Für die Zeit ab Schulbeginn bis etwa zu den Herbst-/ Weihnachtsferien sollen ehrenamtliche Schulweghelfer für den Weg von der Grundschule bis zum Haus für die Hortkinder der 1. Klasse mittags organisiert werden. Ich bitte um Rückmeldung bis zum 5. Dezember 2014, ob bei Euch die Möglichkeit besteht". Die Vorsitzende setzte alle Hebel in Bewegung - und war erfolgreich. Sie hat nun sechs Personen gefunden, wie sie bei der Übergabe eines Sicherheitspaketes mit zwei warmen Jacken und fünf Sicherheitswesten im Wert von 500 Euro durch den Kommunalbetreuer Christian Ziegler von der Eon für die Schulweghelfer mitteilte.
Ziegler betonte: "Wir unterstützen gerne bei der Ausrüstung der ehrenamtlichen Schulweghelfer, die einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg leisten.
Der Übergabe wohnte neben Elternbeiratsmitglied Pia Hartmann-Drechsel auch Hauptkommissar Hermann Dörfler bei, der Verkehrserzieher bei der Polizeiinspektion Stadtsteinach. Immerhin werden, wie Jutta Gottwald, die Leiterin des Hauses für Kinder, mitteilte, 13 Schulanfänger den Hort besuchen.


Dank für Engagement

Auch Bürgermeister Hans Tischhöfer bedankte sich für das Sicherheitspaket und meinte an die Adresse der Schulweghelfer, es zeuge von sozialem Engagement und praktizierenden Gemeinschaftssinn, wenn sich Leute für die schwächsten Verkehrsteilnehmer einsetzen.