Forchheim — Wer möchte nicht dem Winter endlich Lebewohl sagen? Wer möchte nicht schauen, ob "Strom und Bäche" wie in Goethes berühmtem Osterspaziergang "vom Eise befreit" sein werden? Wer möchte nicht mal darüber nachsinnen, was nun wirklich zuerst da war: die Henne oder das Ei oder gar der Osterhase?
Wer sich angesprochen fühlt, kann sich am Samstag, 11. April, einem Osterspaziergang mit Rainer Streng anschließen. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Martinschule, Wallstraße 17.

Tucholsky und Morgenstern

Der Forchheimer Literat wird die Teilnehmer auf das Neuerstehen der Natur mit romantischen Gedichten von Eichendorff, Uhland und Kerner aufmerksam machen. Dazu steuern dann noch Tucholsky, Mörike und Morgenstern launig Humorvolles bei. Um Voranmeldung bei der VHS, Tel., 09191/861060 oder per E-Mail an kontakt@vhs-forchhheim.de beten die Veranstalter.
Die Teilnahme an dem literarischen Osterspaziergang kostet
6,60 Euro. red