Stockheim — In der Gemeinde Stockheim stimmt man sich auch heuer auf besonders schöne Art und Weise auf das Weihnachtsfest ein. Jeden Abend wird um 18.30 Uhr in einem der Ortsteile ein neues Fenster, das von einem Paten weihnachtlich geschmückt wurde, feierlich eröffnet. Organisiert wird die Aktion von der Interessengemeinschaft (IG) Stockheimer Geschäftsleute unter Mithilfe von Vereinen, Institutionen und Privathaushalten. Den Anfang machte traditionell am 1. Dezember das Rathaus in Stockheim.


Alle Fenster vergeben

Zum Auftakt freuten sich IG-Sprecher Rainer Engelhardt und Bürgermeister Rainer Detsch (FW) über eine erneut stattliche Anzahl an Gästen. Laut Engelhardt seien in der vergangenen Woche noch vier Fenster offen gewesen. Mittlerweile habe man aber alle Fenster vergeben können. Er dankte allen Fensterpaten, ohne die die schöne Aktion nicht stattfinden könne.
Bewusst habe man sich heuer für die Kindergärten als Spendenempfänger entschieden, um Sicherheit über die Verwendung der Spendengelder zu haben und um diese in der Gemeinde zu belassen. Wer in die Kinder investiere, investiere auch in die Zukunft der Gemeinde.
Der Dank des Bürgermeisters galt den verantwortlichen Geschäftsleuten, die im Vorfeld viel Mühe und Arbeit hätten, entsprechende Fensterpaten zu motivieren und zu generieren. Weiter dankte er den Fensterpaten und allen großherzigen Spendern. Die täglichen Fenstereröffnungen seien eine schöne Gelegenheit, um ins Gespräch mit seinen Mitmenschen zu kommen sowie etwas Besinnung, Rast und innere Ruhe zu finden, meinte der Bürgermeister. Von Anfang an sei es das Ziel gewesen, dass sich alle Ortsteile an der Aktion beteiligten. Damit könne man innerhalb der Gemeinde vielleicht noch etwas näher zusammenrücken, hoffte Detsch.


Spende für Kindergärten

Für die stimmungsvolle Umrahmung des Auftakts sorgte eine Abordnung der Bergmannskapelle Stockheim. An jedem der 24 Abende werden Verantwortliche der IG mit ihrer Spendenbox vor Ort sein, um bei den anwesenden Gästen zu sammeln. Nach der Schließung der Adventsfenster werden die Spenden an die drei Kindergärten übergeben. hs