Die Sonne meinte es besonders gut mit den Stettfelder Kindergartenkindern, als sie am Sonntag vor vielen Gästen ihren großen Auftritt hatten. Aus dem Thema "Märchen" zauberten sie mit ihren Erzieherinnen eine gelungene Show.
Am Kirchplatz waren die Requisiten für Schneewittchen, Hans im Glück, Hänsel und Gretel und die Bremer Stadtmusikanten aufgebaut. Auch unbekanntere Erzählungen wie "Vom Fischer und siine Fru" standen auf dem Programm.
Das Publikum wurde gleich am Anfang von der "Märchenoma Martina" und den Schulkindern aus der Mittagsbetreuung auf die Probe gestellt. Die Kinder begannen einen Satz aus einem Märchen und die Zuschauer mussten ihn vollenden, was bei unbekannteren Märchen gar nicht so einfach war. Die Kostüme, die Textsicherheit und unbekümmerte Darbietung der Kinder wurden mit großem Applaus belohnt. Und zum Schluss gab "Hans im Glück" allen noch die Erkenntnis mit: "Eigentlich braucht man nicht viel um glücklich zu sein." Märchen sind auch heute noch aktuell und im Märchen siegt am Ende immer das Gute. Nach der gelungenen Vorstellung verabschiedeten sich die Kinder und Betreuerinnen mit einem gemeinsamen Lied über die Magie der Märchen. red