Poxdorf — Der Schützenverein "Edelweiß" Poxdorf veranstaltet vom heutigen Freitag, 18 Uhr, bis Samstag, 22 Uhr, ein Marathonschießen zu Gunsten der Hilfsaktion "Sternstunden" für Kinder in Not. Das Schießen ist bayernweit angekündigt und ausgeschrieben.
Den Startschuss für die Aktion werden acht Ehrengäste abgeben, unter anderem Landrat Hermann Ulm (CSU) und der ehemalige Landrat Reinhardt Glauber (FW). Das Studio Franken des Senders B1 wird von der Veranstaltung im Schützenheim (Jahnstraße 14) berichten.
Es werden in den 28 Stunden circa 1000 Spender und Schützen erwartet. Die Begrüßung der Ehrengäste beginnt um 17.45 Uhr. Mit dem Startschuss um 18 Uhr lädt der Schützenverein alle Gäste zum Schießen ein. Jeder Schuss kostet 0,50 Euro und ist eine Spende für die Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks. Zur Unterhaltung spielen die Pinzberger Haderlumpen.
Die ganze Nacht hindurch bis Samstag um 22 Uhr können alle Gäste aus nah und fern sich am Schießen beteiligen. Sie können aber auch nur eine Spende abgeben. Teilnehmen darf jeder ab zwölf Jahren. Teilnehmer müssen keinem Schützenverein angehören. Jeder Spender darf sich auf einer großen Unterschriftentafel verewigen. Der Schütze mit dem besten Teiler erhält einen Pokal.
"Kommen auch Sie zum Spenden und Schießen, um Kindern in der Not zu helfen und Werbung für unseren Schießsport zu machen", werben die Edelweiß-Schützen um Vorsitzenden Horst Batz für die Benefizveranstaltung. red