Presseck — Das Erfreulichste am Saisoneinstand des TSV Presseck in der Fußball-Kreisliga Hof war das Ergebnis. Denn beim 1:0-Sieg gegen die SpVgg Oberkotzau II war noch viel Sand im Getriebe. Der Pressecker Trainers Michael Werzer sagt: "Man hat genau gemerkt, dass wir nur drei Wochen Vorbereitung hatten. Zudem haben wir taktische Fehler gemacht, die wir in den nächsten Wochen auf alle Fälle abstellen werden. Wir haben unter der Woche intensiv daran gearbeitet." Zum ersten Auswärtsspiel muss seine Truppe am Sonntag um 16 Uhr beim Neuling ATS Hof-West antreten. "Die Westler werden die Euphorie des Aufstieges und des 4:3-Auftaktsieges beim FC Trogen II mitnehmen", glaubt Werzer.
Erstmals einsetzen kann Werzer den aus dem Urlaub zurückgekehrten Patrick Müller und Rekonvaleszent Patrick Bienlein. Die Verletzung von Boris Trautner hat sich als nicht so schwerwiegend herausgestellt, so dass der Routinier in ein paar Wochen wieder zur Verfügung steht. Krankheitsbedingt fehlen Steffen Wagner und Thomas Lutz. G.L.