Die Radball-Mannschaften vom RKV Solidarität Bischberg und vom RKB Solidarität Gaustadt III und IV sind in Niedernberg bei Aschaffenburg in die neue Landesliga-Saison gestartet. Der RKB Gaustadt IV mit Reiner Fuchs für den verhinderten Alexander Fleissner und Sebastian Fichna ging in Unterfranken als Aufsteiger an den Start. Fuchs/Fichna konnten nur einen Punkt mit nach Hause nehmen. Gegen den gastgebenden ZSR Niedernberg U19 gab es ein 5:5-Unentschieden. Gegen Gaustadt III, Goldbach II, Niedernberg II und I gab es zum Teil hohe Niederlagen. Gaustadt IV nimmt somit nach dem ersten Spieltag Platz 11 von 13 Landesliga-Teams ein. Die erste Mannschaft vom RKV Bischberg mit Markus Schmitt und Tobias Sperling ist ebenfalls nicht gut in die neue Saison gestartet. Gegen den Favoriten Niedernberg I gab es ein 0:5 und gegen Goldbach II eine 3:6-Niederlage. Eine knappe und vermeidbare Niederlage setzte es gegen Niederberg U19 mit 3:4. Allerdings gelang den Bischbergern gegen Niedernberg II in einem starken Spiel ein 2:2. Somit nimmt Bischberg in der Tabelle den zehnten Platz ein.


Gaustadt III auf Rang 5

Einen besseren Start hatte der Absteiger aus der Bayernliga, Gaustadt III, mit Marco Fichna und Steffen Alt. Diese Mannschaft gewann gegen die vierte Vertretung des eigenen Vereins mit 5:0. Weitere Siege folgten gegen Niedernberg U19 mit 9:2 und gegen Niedernberg II mit 3:2. Allerdings kassierten die beiden auch zwei vermeidbare Niederlagen gegen Niedernberg II mit 2:3 und gegen Goldbach II ebenfalls mit 2:3. Das Team Gaustadt III belegt nach Beendigung des ersten Spieltages den fünften Platz in der Tabelle. rf