Bad Staffelstein — Ihr im wahrsten Sinne heißestes Match der Saison bestritten die Damen 50 des TC Staffelstein gegen die SpVgg Stegaurach und sicherten gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ein Remis. Nach dem Sieg über Melkendorf am letzten Spieltag schafften es die Tennis-Damen des TCS auf Rang 3.

TC Staffelstein -
SpVgg Stegaurach 7:7

Nicht nur die enormen Temperaturen auf den Plätzen brachten die Spielerinnen zum Schwitzen, sondern auch der Verlauf der einzelnen Partien. So wurden - mit einer Ausnahme - sämtliche Einzel- und Doppelbegegnungen gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Stegaurach erst im Match-Tiebreak entschieden.
Ergebnisse: Ingrid Potzel - Ingrid Müller 44:6, 7:6, 10:6; Edeltraud Gebhardt - Brigitte Geuß 6:2, 2:6, 11:9; Lucie Wissel - Elke Tron 2:6, 6:0, 7:10; Barbara Preisinger-Lingen - Renate Mauderer 2:6, 4:6; Gebhardt/Wissel - Geuß/Zellmann 3:6, 6:3, 10:8; Potzel/Preisinger-Lingen - Tron/Mauderer 3:6, 7:5, 3:10
TSV Melkendorf -
TC Staffelstein 5:9

Auch am letzten Spieltag beim TSV Melkendorf überzeugten die Damen 50 des TC Staffelstein mit gutem Tennis und erreichten dadurch den dritten Platz in der Bezirksliga. Stolz sind die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Ingrid Potzel besonders darauf, dass sie gegen die beiden Erstplatzierten jeweils ein Unentschieden erspielt haben. red
Ergebnisse: Kintzel - Potzel 0:6, 1:6; Punke - Gebhardt 3:6, 5:7; Seyferth - Lieb 3:6, 6:2, 8:10; Neuber - Schaak 6:1, 6:1; Punke/Seyferth - Potzel/Schaak 2:6, 6:7; Kinzel/Neuber - Gebhardt/Lieb 7:5, 5:7, 10:5