Die Bezirksoberliga-Basketballer des TSV Staffelstein stehen heute Abend (18.30 Uhr, Adam-Riese-Halle) gegen den FC Baunach II vor einem Schlüsselspiel im Abstiegskampf. Mit einem Sieg will sich das Team um TSV-Coach Sebastian Lieb den Verbleib in der höchsten oberfränkischen Basketball-Liga sichern. Bis auf Jonas Espach und Klaus Albert stehen wohl alle Akteure zur Verfügung. Auch der zuletzt erkrankte Andre Feulner will mit von der Partie sein, wenn es um die Wurst geht.
Die Marschroute für die Staffelsteiner ist klar. Ein Sieg muss her gegen die gesicherten Baunacher (Tabellenplatz 6). Das Hinspiel in Baunach haben die TSV-Herren mit 82:83 verloren, wobei das junge Baunacher Team vom überragenden Moritz Hirmke zum Sieg getragen wurde. Heute gilt es, ihn aus dem Spiel zu nehmen und das Fast-Break-Spiel des Gegners zu unterbinden. Dann sollte dieser wichtige Sieg zu Hause eingefahren werden. Zum letzten Heimspiel möchte sich das Team für die Unterstützung in dieser Saison mit 50 Litern Freibier bedanken. Der Eintritt ist frei.


Trainer Lieb hört auf

Für Coach Sebastian Lieb ist es auch das letzte Heimspiel, denn er verlässt nach zwei Jahren aus privaten Gründen den TSV. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. Abteilungsleiter Michael Bornschlegel ist bereits auf Kandidatensuche. MBo