Stadtsteinach — Einen bunten Kerwa-Umzug mit Musik und Bier aus der Gießkanne gab es in der Siedlung rund um das Caritas-Senioren- und Pflegeheim "Sankt Marien" in Stadtsteinach.
Eine quirlige Gruppe junggebliebener Senioren zog durch die Straßen der Stadtsteinacher Siedlung und sorgte dabei für einiges Aufsehen. Mit dem Ruf "Wer hot Kerwa? - Mir ham Kerwa!" wurde selbst dem Letzten klar gemacht, was an diesen Tagen in der ehemaligen Kreisstadt Vorrang hatte.
Auch die Fachklinik Stadtsteinach wurde kurz aufgesucht - und jeder, der wollte, bekam einen Schluck des edlen Gerstensaftes.
Auch Stadtoberhaupt Roland Wolfrum wagte zu flotter Musik ein Tänzchen und betonte: "Hut ab vor unseren Senioren, hier ist die Lebensfreude nicht erloschen. Ich wünsche ihnen als ihr Bürgermeister eine schöne Restkerwa." kpw