Bad Kissingen — Im Wirtschaftsausschuss der Stadt Bad Kissin gen war der Wirtschaftsförderer der Stadt, Michael Wieden, Ende April mit der Entwicklung eines Szenarios beauftragt worden, wie Bad Kissingen eine Vorreiterrolle bezüglich eines Ausstieges aus der Sommerzeit einnehmen kann.
Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, belegen zahlreiche Studien deutlich, dass die Sommerzeit negative Einwirkungen auf die Schlafdauer und -qualität hat. Im Vergleich habe sich die durchschnittliche Schlafdauer innerhalb der letzten 25 Jahren nachweislich um über eine Stunde verkürzt. In der Summe habe dies nachweisbar langfristig negative Auswirkungen auf die Ge-sundheit der überwiegenden Bevölkerung.

Initiative zur Abschaffung

Als zukunftsorientierte Gesundheitsstadt, die sich mit dem Projekt "ChronoCity - Pilotstadt Chronobiologie" zudem mit dem Thema "Innere Uhr des Menschen" mit wissenschaftlicher Begleitung beschäftigt, habe die Stadt Bad Kissingen deutlich Position für die Abschaffung der Sommerzeit bezogen, heißt es in der Mitteilung weiter.
In diesem Zusammenhang hat die Stadt Bad Kissingen zu einem ersten Bad Kissinger Strategietreffen "Abschaffung der Sommerzeit" am 24. Juli geladen. Erstmalig seit Einführung der Sommerzeit soll diese Zusammenkunft den Grundstein für eine Bündelung zukünftiger Aktivitäten mit dem Ziel der Abschaffung der Sommerzeit legen.

Treffen führender Protagonisten

Geladen sind deutschlandweit führende Protagonisten für die Abschaffung der Sommerzeit, sowie ein EU-Parlamentsmitglied. Moderiert wird das Treffen von Michael Wieden, dem Wirtschaftsförderer für die Stadt Bad Kissingen.
Folgende Teilnehmer haben ihr Kommen zugesagt: Herbert Reul, Brüssel (MdEP, CDU), Frank Oette, Kurdirektor und Geschäftsführer der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH, Thomas Hack, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Bad Kissingen, Dr. Peter Spork, Hamburg, der Autor des Buches "Wake up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft" und Speaker in Sachen Chronobiologie, Hubertus Hilgers, Erlangen, Homöopath und Initiator einer Online-Petition mit über 55 000 Unterschriften, René Gräber, Heilpraktiker und Betreiber einer Facebook-Plattform "Zeitumstellung abschaffen" mit über 22 000 Mitgliedern, Claudia Garrido Luque, Geschäftsführerin der aliamos UG (haftungsbeschränkt). Die aliamos UG (haftungsbeschränkt) stellt als extern beauftragte Firma den Wirtschaftsförderer.

Zuschaltungen über Skype

Via Skype sind zugeschaltet: Jens Wildner, Hamburg, Publizist und Fotograf, der Chronobiologe Prof. Dr. Till Roenneberg von der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Chronobiologe Dr. Thomas Kantermann, Groningen, Wissenschaftlicher Leiter des Projektes "ChronoCity - Pilotstadt Chronobiologie". red