Verwüstete Blumenbeete, ein brennender Mülleimer, ein beschädigtes Metallgeländer sowie eine zerstörte Sitzbank sind die Bilanz einer Sachbeschädigungsserie in der Nacht von Sonntag auf Montag im Bereich von Schlossplatz, Theaterplatz und Hofgarten. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mindestens 8000 Euro; das ganze Ausmaß der Schäden war erst bei Tageslicht sichtbar. Die Polizei konnte noch in der Tatnacht einen 16-jährigen Coburger ermitteln, der zumindest einen Teil der Sachbeschädigungen verursacht haben soll. Der 16-Jährige warf vermutlich sogar eine Sitzbank von den Arkaden auf den Schlossplatz, traf damit zur späten Stunde aber glücklicherweise niemanden. Ob letztendlich nur der 16-Jährige für die massiven Verwüstungen verantwortlich ist oder er noch Unterstützung von anderen Personen hatte, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Aktuell wird gegen den 16-Jährigen wegen Sachbeschädigung ermittelt. Für die Beseitigung der Schäden wird der junge Mann tief in die Tasche greifen müssen. pol