Beim Citytriathlon im mittelfränkischen Dinkelsbühl gab es auch einen Dreikampf für Bürgermeister. 21 Stadtoberhäupter und sogar zwei Bürgermeisterinnen wagten sich auf die Distanz von 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Die Spanne reichte von 33 bis 75 Jahren. Alle politischen Parteien waren vertreten und aus allen bayerischen Regierungsbezirken kamen die Starter.
"Einfach irre. Ein Wahnsinn", waren die Worte des Siegers Andreas Hügerich, Bürgermeister aus Lichtenfels, der nach 1:16:05 Std. mit über drei Minuten Vorsprung triumphierte. "Wieder super organisiert", schwärmte Wiederholungstäter Matthias Seitz (Bürgermeister Windsbach). Der Triathlon hat sich auch im Bamberger Umland herumgesprochen, so wurden die von dort bereits 2015 vier teilnehmenden Bürgermeister heuer von ihrer Kollegin aus Breitengüßbach Sigrid Reinfelder begleitet, die freudestrahlend nach 1:39:39 Std. zeitgleich mit dem Gundelsheimer Jonas Merzbacher ins Ziel lief. Guter Fünfter wurde der Zweite Bürgermeister aus Stegaurach, Bernd Fricke (1:24:44). Auf Rang 13 beendete Manfred Möhrlein aus Litzendorf in 1:40:55 Std. das Rennen. Der Oberhaider Carsten Joneitis wurde 17. (1:47:55). red