Ebern — Mit neun Siegen und lediglich einer Niederlage haben die Volleyballer des TV Ebern das Jahr 2014 in der Bezirksliga Oberfranken abgeschlossen. Eine Bilanz, die sich wahrlich sehen lassen kann und für die Mannen um Trainer Hanke derzeit Platz 1 bedeutet, jedoch punktgleich mit dem SC Memmelsdorf II, gegen den die Eberner die bisher einzige Niederlage einstecken mussten.
Am Samstag, 10. Januar, gastiert der TVE beim CVJM Arzberg II, der im unteren Tabellendrittel zu finden ist und somit eine lösbare Aufgabe darstellen sollte. Im Heimspiel bezwangen die Eberner die Arzberger mit 3:1 und treten auch diesmal als Favorit an, was jedoch nicht heißen soll, dass sie die Gastgeber im Vorbeigehen schlagen. Es bedarf erneut gegen die mit einigen Routiniers gespickten Hausherren einer sehr konzentrierten Leistung, und diese vom ersten Ballwechsel an.

Gegen den Dritten

Noch um einiges schwerer, zumindest was die Tabellenkonstellation angeht, dürfte die Begegnung gegen den Tabellendritten BTS Bayreuth werden. Die Bayreuther weisen lediglich vier Punkte weniger auf und werden alles daransetzen, um sich für die 1:3-Niederlage im Hinspiel zu revanchieren und damit näher an die Spitze heranzurücken.
Somit heißt es für die "Turner" auch in dieser Partie, von Beginn an hellwach zu sein, um die Führung zu behaupten. Wieder mit dabei ist nach seiner Verletzung Manuel Bauer, der auf der Außenbahn für den nötigen Angriffsschwung und Durchschlagskraft sorgen soll. di