Kronach — Der Chor Spirit Voices lockte mit einem Benefizkonzert für die Aktion 1000 Herzen für Kronach viele Zuhörer in die Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer. Der Chor spielte 1262,40 Euro für die Benefizaktion für Menschen in Not in Stadt und Landkreis Kronach ein. 1000-Herzen-Initiator Gerhard Burkert-Mazur ahnte schon zu Beginn: "Das wird ein ganz großer Tag für 1000 Herzen. Wenn ich in das vollbesetzte Gotteshaus schaue, wird es mir jetzt schon warm ums Herz. Das zeigt, der Chor hat unheimlich viele Fans im Frankenwald, die auch bei schönstem Wetter dem Ruf der Stimmen des Geistes in ein Gotteshaus folgen."

Christlich motivierte Liedwahl

Die Liedauswahl des Chors bewegte sich im Rahmen populärer Lieder aus Musicals, Folk- und Rockmusik sowie Jazz, Soul, Spirituals und Gospels. Der Chor, dem für dieses Benefizkonzert besonders die Chorleiter Georg Kestel und Matthias Schülein ihren Stempel aufdrückten, blieb seiner christlichen Ausrichtung mit Songs der Frohen Botschaft treu.
Die Melodien- und Musikauswahl und die zu Herzen gehenden Stimmen des gemischten Chores mit einer hervorragenden Solosängerin, Monika Urban, versetzten die Zuhörer in wechselnde Gefühlsbewegungen von andächtiger Stille bis hin zu einer hoffnungsvollen Heiterkeit. Die Liedtexte der über 20 Titel thematisierten vor allem den christlichen Glauben und stimmlich wurde einiges geboten.
Zwischendurch gab es immer wieder begeisterten Applaus von Besuchern, die nicht bis zum Schluss mit ihrem Beifall abwarten konnten. Am Schluss gab es Standing Ovation für den Chorauftritt mit seinem abwechslungsreichen und ansprechenden Repertoire. Der Lohn waren 1262,40 Euro an Spenden, die der Chor der Benefizaktion 1000 Herzen für Kronach weiterreichte.
Gerhard Burkert-Mazur dankte Spirit Voices für das Konzert und den Besuchern für ihre stattliche Spende, mit der nun Not leidenden Mitbürgern in Stadt und Landkreis Kronach geholfen werden soll. Vor einem Jahr schon habe er Kontakt mit Martin Förtsch von Spirit Voices aufgenommen und gefragt, ob man für die Benefizaktionen einen Auftritt arrangieren könne. Damals schon hatte der Chor seine Bereitschaft signalisiert. Nur am Termin haperte es ein paar Mal, bis man nun endlich übereingekommen war. Es hat sich gelohnt, meinte Burkert-Mazur und rief nochmals ins Publikum, "wir haben einen Spitzenchor aus unserer Heimat gehört und der Chor hat sie glücklich gemacht, so dass sie spendenfreudig waren und mit ihrer Spende wiederum vielen Mitbürgern ein Geschenk gemacht haben". Die Benefizaktion gibt das Geld ohne Verwaltungskosten oder andere Kosten zu 100 Prozent, unbürokratisch und unkompliziert an Bedürftige weiter. Besonders hervorzuheben waren die Solisten des Chores, die beiden musikalischen Leiter Georg Kestel (Gitarre, Gesang), Matthias Schülein (Bass, Gesang), Lena Mahr (Querflöte), Stefan Fillweber (Schlagzeug) und Monika Urban (Gesang). eh