Am Dienstag überraschten vier Vorstandsmitglieder des Lions-Clubs Lichtenfels die Kinder der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) der St. Katharina-Schule des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas im Schneidmühlweg mit ihrem Besuch und erfreuten sie gleich mit drei Geschenken im Gesamtwert von über 2000 Euro.
Die Buben und Mädchen begrüßten die Gäste mit einer kleinen adventlichen Aufführung und dem Adventslied "Komm, wir wollen ein Licht anzünden" . Groß war die Freude, als der Vorsitzende des Lions-Club-Fördervereins, Walter Mackert, verkündete: "Jeder bekommt ein Spiel."
Dabei verriet er ihnen, dass es sich bei dem schön verpackten Mitbringsel um ein spannendes Spiel handelt, bei dem man auch noch ganz nebenbei das Zählen und Rechnen lernen kann. Der Präsident des Lions-Clubs, Günther Deinlein, hatte für die Kinder aber noch eine weitere Überraschung parat. Er lud sie für den nächsten Sommer zu einer Aufführung des Freilichttheaters in Heldritt ein. Nach dem Motto "Lions hilft Kindern" unterstütze der Lions-Club unter anderem Schulen, Kindergärten und regelmäßig auch schulvorbereitende Einrichtungen im Landkreis, stellte Vizepräsident Johannes Morhard fest. Unter dem Jubel der Kinder überreichte Schatzmeister Karlheinz Wirth das dritte Geschenk, nämlich jeweils drei Freikarten für die Märchenwald-Eisenbahn auf dem Marktplatz.
In der Einrichtung würden 26 Kinder im Vorschulalter mit Entwicklungsverzögerungen in den Bereichen Wahrnehmung, Sprache, Merkfähigkeit und Sozialverhalten in zwei Gruppen gefördert, erklärte der Rektor der Schule, Werner Lindner, der sich ebenso wie die heilpädagogischen Förderlehrerinnen bei den Vertretern des Lions-Clubs für die Unterstützung bedankte. Karlheinz Wirth bedankte sich seinerseits zum Schluss bei den Bürgern, die durch den Erwerb des Lions-Adventskalenders die Spende ermöglicht hätten. thi